Am Ende ihrer Kräfte: Katie Price will ihren Sohn ins Heim geben

Katie Price kümmert sich rührend um ihren Sohn Harvey. Doch nach 16 Jahren fehlt ihr die Kraft, diese Aufgabe weiterhin alleine zu bewältigen...

Katie Price überlegt, ihren Sohn ins Heim zu geben
Katie Price überlegt, ihren Sohn ins Heim zu geben Foto: GettyImages

Katie Price ist am Ende ihrer Kräfte. Sie hat fünf Kinder, doch eines davon erfordert besonders viel Aufmerksamkeit. Harvey ist Autist, blind und leidet an einer genetischen Störung namens Prader-Willi-Syndrom. Dieser Umstand belastet die kleine Familie scheinbar so sehr, dass das Model darüber nachdenkt, ihren Sohn in ein Heim zu geben.

"Zum ersten Mal überhaupt denke ich, dass er von Montag bis Freitag ins Heim gehen muss", erzählt sie in einer britischen Talkshow. "Heute, bevor wir kamen, musste ich ihn baden, ihn waschen, weil er es selbst nicht schaffen kann. Ich musste ihn anziehen (...). Er macht zweimal in der Nacht ins Bett. Er braucht all diese Medikamente hier, um zu überleben. Wenn er diese nicht hat, stirbt er."

Katies Kinder haben Angst vor Harvey

Scheinbar kann Harvey auch nicht ganz einschätzen, wie groß und kräftig er ist. Er zerschlägt immer wieder Fensterscheiben, Fernseher und iPads. Dadurch fürchten sich seine jüngeren Geschwister inzwischen vor ihm. Deshalb zieht die 40-Jährige ernsthaft in Betracht, ihren Sohn ins Heim zu geben. "Es ist so schwer. Ich hatte noch nie Ruhe, ich mache alles selbst. Aber ich muss wirklich darüber nachdenken. Ich hasse es, weil Harvey mein Leben ist. Ich muss das Beste für ihn tun, aber es wird nicht für immer sein."

Obwohl Katie Price in den Medien umstritten ist, stößt sie mit ihrer Aussage dennoch auf Verständnis. Amanda Batten, die Geschäftsführerin der britischen Wohltätigkeitsorganisation "Contact", erklärt: "Eltern sprechen davon, isoliert und verängstigt zu sein, und viele haben das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben. Wir sind der festen Überzeugung, dass es sehr wichtig ist, frühzeitig die richtige Unterstützung zu erhalten.“

Bisher ist nicht bekannt, ob und wann Price ihren Plan in die Tat umsetzten wird.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.