Amber Rose verrät über Kanye West: Finger im Po macht ihn froh

Das ist ein ziemlicher Tiefschlag. Man tratscht nicht rum, was der oder die Ex im Bett so für versaute Fantasien hatte.

Amber Rose: Kanye West mag es von hinten
Foto: wenn

Und in der Weltöffentlichkeit bei Twitter hat das erst recht nichts zu suchen.

Und trotzdem kann keiner Amber Rose so richtig böse sein, nachdem sie verraten hat, das Kanye West es offenbar ganz gut findet, wenn man ihm bei Sex den Finger in den Po steckt. Es gibt dafür schließlich auch biologische Gründe, warum das für den Herren ganz stimulierend sein kann.

Denn Kanye West tat alles dafür, sich diese Schelle zu verdienen. Ihrem noch-Ehemann Wiz Kalifa schrieb er: "Du hast dich von einer Stripperin fangen lassen. Ich weiß, du wirst wahnsinnig, wenn du jedes Mal, wenn du dein Kind anschaust, weißt, dass die Frau dich noch 18 Jahre im Sack hat."

Amber Rose weiß offenbar nicht nur, wie sie Kanye beim Sex wild macht, sondern weiß auch, wie sie ihn treffen kann. Denn Kanye wehrt sich immer wieder schier panisch gegen die Gerüchte, er könnte homosexuell sein. Damit heizt er zum einen die Gerüchte nur noch an und zum anderen fängt er dabei auch an nahezu homophob zu werden, was gar nicht gut ankommt.

Mit der Info, dass Kanye auf anale Stimulation steht, dürfte es in eine neue Runde gehen, in der sich Kanye West als homophober Idiot outet und das Netz umso lauter über ihn lacht.

 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: