Andrea Kiewel: Drama hinter den Kulissen - sie steht am Abgrund

Peinliche Pannen-Show statt niveauvoller Unterhaltung: Die beliebte ZDF-Sendung steht massiv unter Beschuss. Besonders in der Kritik: Show-Gesicht „Kiwi“...

Andrea Kiewel: Schmeißt sie jetzt alles hin?
Foto: Getty Images
  1. Andrea Kiewel steht in der Kritik
  2. Wird "Kiwi" jetzt ausgetauscht?
  3. Diese Fehler sorgen für Unmut

Rund zwei Millionen Menschen schalten im Sommer jeden Sonntag ein, wenn mittags der „ZDF Fernsehgarten“ läuft. Top-Quoten! Doch wie lange noch? Die beliebte Schlager-Show verliert gerade drastisch an Niveau. Ballermann-Stimmung, peinliche Pannen und eine Moderatorin, die in jedes Fettnäpfchen stolpert – so macht Andrea Kiewel die Sendung kaputt! Wird sie nun ausgetauscht?

 

Es lief dieses Jahr wirklich nicht gut für die Moderatorin. Kürzlich gestand Andrea Kiewel, wie erschöpft sie sei. „Ich bin wirklich sehr müde. Mir tun alle Muskeln weh, wie nach einem Marathonlauf“, sagte sie in einem Interview. 16 bis 21 Live-Sendungen pro Saison, rund 6.000 Zuschauer und wechselnde Gäste – klar, das ist Stress pur! Und der hinterlässt immer sichtbarere Folgen: In den vergangenen Wochen reihte sich beim „ZDF Fernsehgarten“ eine Panne an die nächste!

 

Andrea Kiewel steht in der Kritik

Zuletzt löste Kiewel bei den Zuschauern einen heftigen Shitstorm aus, weil sie bei einem Geschicklichkeitsspiel live in der Sendung nicht den richtigen Kandidaten zum Sieger erklärte. Der Gewinn, ein neues Auto, ging an die Falsche! „Könnt ihr Kiewel vom Gehalt abziehen“, schlug jemand bei Facebook vor. Ein anderer schrieb: „Mich nervt sie schon lange. Sie war mal gut. Stellt Andy Borg da hin, er kann es besser.“ Den Fehler hat das ZDF immerhin kurz danach zugegeben und bereits korrigiert.

Andrea Kiewel
 

Andrea Kiewel: Was ist bloß mit der Moderatorin los?

Schon bei der Motto-Show „Mallorca-Party“ Ende Juli hatte „Kiwi“ für Ärger gesorgt. Damals blamierte sich die Moderatorin in einem nassen weißen Kleid vor laufenden Kameras. Und zeigte dabei mehr, als manchem lieb war. „Da gehen meine TV-Gebühren hin? Echt jetzt? Bitte einmal ersatzlos streichen und dann ab nach draußen! Alles ist besser als so was“, twitterte ein erboster Fan während der Show, und das war einer der harmloseren Kommentare. Solche Zuschauerreaktionen dürften dem ZDF sauer aufstoßen. Ist Kiewel überhaupt noch zu tragen? Oder sucht der Sender vielleicht längst nach einer neuen Moderatorin? Auf "Closer"-Anfrage versucht Sprecher Stefan Unglaube zu beschwichtigen: „In einer Live-Sendung können auch mal Dinge passieren, die vorher nicht so geprobt oder geplant wurden.“ Von Gesprächen über eine Alternative zu „Kiwi“ will er nichts wissen.

 

Wird "Kiwi" jetzt ausgetauscht?

Dabei wirkt die vor der Kamera immer fahriger, erkannte kürzlich nicht mal ihren eigenen Mitarbeiter: Auf der Suche nach Freiwilligen im Publikum pickte sie sich einen jungen Mann raus, fragte: „Ach guck mal, wer sind Sie?“ Dass da ein Kollege vor ihr stand, merkte sie erst, als er seinen Namen nannte. Vielleicht braucht die verwirrte Moderatorin wirklich mal eine längere Pause …

 

Diese Fehler sorgen für Unmut

  • Falscher Gewinner: Für das Publikum war der Gewinner in mehreren Geschicklichkeitsspielen eindeutig der junge Mann rechts. Doch Kiewel sah das anders, sprach der Frau die Punkte zu. Und am Ende auch den Gewinn eines Autos. Das sorgte für große Empörung bei den Zuschauern – das ZDF räumte später den Fehler ein. Die Wut der Fans muss die Moderatorin trotzdem ertragen.
  • Wet-T-Shirt: Da war sie selbst ewas überrumpelt: Kiewel stand bei der Ballermann-Version der Show plötzlich im weißen Kleid unter der Dusche. Eigentlich weiß jeder: Das ist keine gute Kombi!
  • Wer sind Sie? Als Kiewel mehrere Gäste im Publikum anspricht, erkennt sie einen Mitarbeiter nicht, fragt ihn: „Wer sind Sie?“ Erst als er seinen Namen nennt, geht ihr ein Licht auf. Peinlich!