Andrea Kiewel: Sie zerstört ihr eigenes Glück

Für Andrea Kiewel ist der Job beim Fernsehgarten sehr wichtig. Immer wieder betont die Moderatorin, wie viel ihr daran liegt.

Andrea Kiewel verärgert die Zuschauer
Andrea Kiewel verärgert die Zuschauer Foto: WENN.com

Umso härter dürfte sie die Kritik der Zuschauer treffen, die absolut keine Lust mehr auf die Art der 52-Jährigen haben.

Auf Facebook wird die Blondine als „Großmaul“, „Selbstdarstellerin“ und „in den Vordergrund drängelnde blöde Kuh“, bezeichnet. Der Grund? In der Vergangenheit fiel Kiwi ihren Gästen immer wieder frech ins Wort, demütigte im Juni sogar Sängerin Mary Roos vor laufenden Kameras.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Selbst Co-Moderator Joachim Llambi ließ sie im selben Monat kaum zu Wort kommen. Es scheint, als wolle sich Kiewel ständig in den Vordergrund drängen. „Sie ist ein Grund, warum ich mir den FG seit Jahren leider nicht mehr anschaue“, schreibt ein ehemaliger Zuschauer enttäuscht.

Wenn Kiwi nicht schnellstmöglich etwas aus ihren Fehlern lernt, dürfte ihr großes Glück wirklich sehr bald zerbrechen. Auf den Support ihrer Fans kann sie sich dank ihres Verhaltens nämlich nicht mehr verlassen.