intouch wird geladen...

Andreas Bourani: Kein Bock auf den ESC

Mit dem diesjährigen Plan für den Eurovision Song Contest haben sich ARD und NDR bis auf die Knochen blamiert. Zunächst setzten sie dem Publikum mit Xavier Naidoo einen kontroversen Künstler vor und dann knickten sie nach dem obligatorischen Shitstorm im Netz direkt ein und zogen die Nominierung von Naidoo zurück

Schnell fiel in der Diskussion der möglichen Deutschland-Vertreter beim ESC der Name Andreas Bourani.

Andreas Bourani
Andreas Bourani wenn

Aber allen, die auf Bouranis ESC-Hymne hoffen, nahm er bei Markus Lanz gehörig den Wind aus den Segeln. "Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich die zweite Wahl sein möchte in einem Verein, der kein Rückgrat besitzt", kritisiert er deutlich. Auch er fand ungeachtet von Naidoos Person das gesamte Verfahren fragwürdig: "Man hatte sich an das bisherige Prozedere gewöhnt, dass das Publikum und die Fans vom ESC irgendwie mitentscheiden konnten. Das war der erste Angriffspunkt."

Aber er nimmt auch Naidoo in Schutz, der dem Internet-Mob wie bei einer mittelalterlichen Hexenjagd zum Opfer fiel. "Da sind die Leute mit ihren Mistgabeln hingerannt und haben geschrien 'Verbrennt die Hexe!'. Die Leute früher hatten allerdings noch die Eier, ihr Gesicht zu zeigen."

Das Theater will sich Bourani wohl nicht geben und wir werden auf ihn wohl definitiv verzichten müssen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';