Andreas von der Meden: Synchronsprecher stirbt im Alter von 74 Jahren

Andreas von der Meden

Andreas von der Meden: Synchronsprecher stirbt im Alter von 74 Jahren
Andreas von der Meden: Synchronsprecher stirbt im Alter von 74 Jahren Foto: IMAGO

ist tot. Der Synchronsprecher und Schauspieler starb im Alter von 74 Jahren.

Bekannt ist er vor allem als Stimme aus den „Drei Fragezeichen“-Hörspielen. „Wir trauern um Andreas von der Meden. Der Schauspieler, Synchon- und Hörspielsprecher bleibt uns in seinen vielen Rollen im Ohr und in wunderbarer Erinnerung - ob als Morton, Skinny Norris (Die drei ???), Onkel Quentin (Fünf Freunde) oder in weiteren Rollen. Andreas von der Meden ist einzigartig! Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und Freunden“, heißt es in einem Statement von „EUROPA Hörspiele“.

Auch Kermit dem Frosch und Onkel Quentin („Fünf Freunde“) hat Andreas von der Meden seine Stimme geliehen. Auch aus den Filmen „Baywatch“ und „Knight Rider“ war er bekannt, denn er lieh David Hasselhoff seine Stimme.