Andrej Mangold: Schock-Enthüllung um den Ex-Bachelor

Sie fühlen sich hintergangen! Kein Bachelor zuvor hat sich wohl so deutlich alle Türen offengehalten wie Andrej Mangold (32). Das haben auch die Kandidatinnen irgendwann gemerkt – und machen ihrem Ärger nun Luft!

Bachelor 2019: Rosenskandal im Finale! Das gab es noch nie!
Foto: TVNOW

Schon während der Show wurde ihm vorgeworfen, alle Frauen gleich zu behandeln und ihnen das gleiche Gefühl zu vermitteln. Andrej Magold damals zu "Closer": „Ich bin ein Gentleman und versuche, mich zu verlieben. Es ist klar, dass ich mich authentisch verhalte und schaue, bei wem das am besten passt und bei wem ich das beste Gefühl habe. Warum sollte ich nicht jeder Frau die gleiche Chance einräumen?“

Doch ist das wirklich authentisch oder eher Taktik? Denn auch im Finale zeigte er sich nicht gerade als Mann, der eindeutig Position bezieht. Seiner Zweitplatzierten Eva (26) gestand er sogar noch seine Liebe! Nach dem Rauswurf sagte sie wütend: „Sehr widersprüchliche Worte, die er da gerade von sich gegeben hat zu seiner Entscheidung.“ Offenbar zu Recht. Denn selbst im Nachhinein, nach der Sendung, habe er Eva noch kontaktiert, fragte nach ihrer Nummer. War er mit seiner Entscheidung für Jennifer (25) doch unzufrieden oder wollte er sich diese Tür einfach offenhalten? Angeblich ging es um eine Aussprache, aber auch um Geschäftliches. Selbst ein Treffen war geplant – doch dazu kam es nicht. „Im Nachhinein muss ich feststellen, dass er uns allen ein gutes Gefühl geben wollte“, so Eva zu "Closer".

 

Hat Andrej Mangold mit den Frauen gespielt?

Ganz ähnlich wie sie empfanden es die anderen Frauen vor ihrem Show-Aus. Sein Benehmen passe nicht zu seinem Handeln! Die Fünftplatzierte Steffi (32) zu "Closer": „Ich denke, dass Andrej genau wusste, was er tut und sagt, dadurch wirkte er sehr kontrolliert. Durch seinen Job als Basketball-Profi ist er es ja gewohnt, Fragen auszuweichen, und das hat man ihm angemerkt. Ich werde das Gefühl auch noch nicht los, dass er nicht immer ehrlich mit allem war. Seine Worte haben leider nicht immer mit seinen Taten übereingestimmt.“ Und sie wird noch deutlicher: „Im Nachhinein habe ich mich ein wenig für dumm verkauft und nicht ernst genommen gefühlt.“ Nicht gerade die feine Art eines Gentleman, der er ja sein möchte.

Andrej Mangold Jenny Lange
 

Andrej Mangold und Jenny Lange: Jetzt packt Frauke Ludowig aus!

Bei Kandidatin Christina (30) ist ihm nur mit Glück eine körperliche Zurechtweisung erspart geblieben. „Bis zur Nacht der Rosen hatte ich nicht das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Zu mir hat er nie irgendetwas gesagt“, so die Pharmareferentin. Das Ende kam entsprechend überraschend: „Ich war richtig sauer, und er kann froh sein, dass ich ihm keine gefeuert habe.“ Vielleicht hätte ihm das aber mal die Augen geöffnet, bevor er auch die übrigen Frauen genauso enttäuscht hätte. Nur eine ist und bleibt glücklich mit den Ereignissen der Show. Seine Auserwählte Jenny zu "Closer": „So wie es verlaufen ist, ist alles super. Wir hatten wunderschöne Dates und haben uns von Anfang an sehr gut verstanden. Unsere Beziehung wird mit jedem Treffen intensiver und vertrauter. Ich bin froh, diesen Weg gegangen zu sein.“ Ob das Naivität ist oder wahre Liebe, muss sie selbst entscheiden.