Angelina Jolie: Drama um ihren ältesten Sohn

Angelina Jolie ist seit der Scheidung von Brad Pitt ein Nervenbündel – jetzt erlebt ihr Zustand einen dramatischen Höhepunkt. Ausgerechnet ihr Sohn muss jetzt alles richten.

Angelina Jolie Maddox
Angelina Jolie Maddox Foto: Getty Images

Vier Jahre Zoff um Sorgerecht und Geld! Seit sich Angelina Jolie (44) und Brad Pitt (56) getrennt haben, kratzt die Schauspielerin immer wieder messerscharf am Zusammenbruch entlang. „Sie war nach der Trennung total fertig mit der Welt, weil sie von allen als Buhmann wahrgenommen wurde“, berichtet ein Insider der US-Zeitschrift „National Enquirer“.

Dass das Ex-Paar auch heute noch keinen gepflegten Umgang miteinander pflegt, ist hinreichend bekannt. Wie oft Brad die gemeinsamen Kinder Pax, Maddox, Shiloh, Zahara, Vivienne und Knox überhaupt zu Gesicht bekommt? Unklar. Sehr präsent zeigt sich dagegen Angelina mit ihrem Nachwuchs, beim Einkaufen oder in der Zoohandlung. Zumindest bis zur Corona-Krise – denn seitdem herrscht auch in Los Angeles Ausgangssperre. Angelina und ihre Kids allein zu Hause, und das auch noch ohne Nannys und Privatlehrer… Kein Wunder, dass Angelina (mal wieder) kurz vor dem Zusammenbruch steht.

Angelina Jolies Sohn muss jetzt einspringen

Immerhin erzählten Angelinas Ex-Nannys schon häufiger, wie chaotisch die Zustände sind: „Angelina hat keine Kontrolle über die Kinder. Mitten in der Nacht rennen sie den Flur runter, wecken sie und versuchen, in ihr Bett zu kommen.“ Damit allein klarzukommen? Für Jolie undenkbar! Unterstützung bekam sie nun von ihrem ältesten Sohn Maddox: Der 18-Jährige studiert seit vergangenem Jahr in Südkorea – flog jetzt aber die rund 10 000 Kilometer nach Hause, um Mama mit seinen jüngeren Geschwistern zur Hand zu gehen.

„Als er ankam, machte er ihr erst mal eine Tasse Tee und umsorgte seine Geschwister. Er nahm so etwas wie die Vaterrolle ein“, so der Insider. „Maddox kümmert sich rührend um seine Geschwister und hilft im Haushalt – und das alles, während er noch online weiterstudiert!“ Wäre die Anreise für Brad Pitt nicht vielleicht etwas kürzer gewesen?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.