Angelina Jolie: Dramatischer Hilferuf!

Plötzlich auf Kuschelkurs? Angelina Jolie nähert sich wieder ihrer Familie an. Aus einem traurigen Grund...

Angelina Jolie
Foto: Getty Images

Weit und breit kein neuer Mann in Sicht, das Geld knapp, die Kinder immer schwieriger zu kontrollieren – und jetzt? Es sieht düster aus für Angelina Jolie (44). Noch mehr, weil sie jetzt merkt, dass ihr etwas Wichtiges fehlt: Menschen, die in schlechten Zeiten zu ihr halten. Aber halt, da war doch noch jemand: Tante Jacquie in Frankreich!

Kino-Ikone Jacqueline Bisset (74) war vermutlich baff, als kürzlich ihr Telefon bimmelte – und Angelina dran war. Nach Jahren der Funkstille bat sie um ein Treffen. Dabei kennen die zwei sich kaum, wie die Britin mit dem französischen Namen zugibt: „Ich konnte kein enges Verhältnis zu Angelina aufbauen. Wir sehen uns sehr selten!“

 

Angelina Jolie braucht Unterstützung

Den Überraschungsbesuch abwimmeln konnte sie trotzdem nicht, denn Jacqueline Bisset ist Angies Patentante! Angelinas verstorbener Mutter Marcheline Bertrand († 56) hatte sie einst versprochen, sich um das Mädchen zu kümmern, wenn es nötig ist. Doch bisher hielt Angie ihre Schutzbeauftragte hart auf Abstand: „Sie braucht wohl sehr viel Freiraum“, spekulierte Bisset mal über ihr entfremdetes Patenkind.

Angelina Jolie Shiloh
 

Angelina Jolie: Bitteres Drama um Shiloh!

Jetzt aber braucht Angelina ein offenes Ohr. Für das Scheidungsdrama mit Brad Pitt zum Beispiel. Selbst ihr entfremdeter Vater Jon Voight und Bruder James werden von ihr wieder miteinbezogen. Denn das Thema geht ihr zu nah, um es wie alle anderen Befindlichkeiten einfach bei ihrem persönlichen Assistenten abzuladen. Falls Tante Jacqueline allerdings ein trautes Tête-à-Tête bei Café au Lait erwartet haben sollte, wurde sie überrascht: Als sie nach einer ersten Begrüßung mit Angelina das „Hôtel de Crillon“ verließ, landete sie in einem Pulk aus Hunderten Fans und Paparazzi. Angelina weiß eben, wie sie sich ins rechte Licht rückt. Und das zählt am Ende für sie doch mehr als gute Worte von der Tante.