Angelina Jolie: So schlimm war ihre Drogenvergangenheit

"Ich hatte wahrhaft dunkle Zeiten. Ich kann froh sein, dass ich nicht jung gestorben bin",

sagte Angelina Jolie vor drei Jahren im US-Fernsehen.

Die Zeitung zeigt Angelina in ihren dunkelsten Stunden
Die Zeitung zeigt Angelina in ihren dunkelsten Stunden Foto: Cover National Enquirer

Es ist bekannt, dass es die Ehefrau von Brad Pitt es etwas wilder trieb, bevor sie den Hollywood-Beau traf und mit ihm drei Kinder adoptierte und drei weitere selbst zur Welt brachte. Wie schlimm es um die Schauspielerin stand, zeigen nun drastische Bilder des US-Magazins National Enquirer.

Auf Bildern, die tragischerweise nicht etwa aus einem Film stammen, sehen wir eine völlig abgewrackte Angelina.

Dreckige Fingernägel, ungepflegte Haare, ausgemergelt und die Augen rot und verquollen. Und das Allerschlimmste: Nadeleinstiche überall an den Armen.

Die Bilder stammen von Angelinas damaligem Dealer Franklin Meyer. Er filmte sie Ende der 90er in ihrem Drogenrausch. "Sie kaufte Kokain und Heroin. Sie schnupfte das Zeug gleich vor meiner Nase. Es war ihr egal, wer dabei war."

Wie lange hielt diese Phase an? Und vor allem: War Angelina wieder clean, als sie ihren ersten Sohn Maddox adoptierte?

Ihr heutiger Ehemann Brad Pitt wird so einige Dinge aus der Vergangenheit seiner Angelina sicher nicht wissen wollen. Das Einzige was er nachweislich in der Vergangenheit tat, war exzessives Kiffen während der Ehe mit Jennifer Aniston. Dazu steht er heute. Seine jetzige Frau kann über diese Drogenerfahrung wohl nur müde lächeln.