Angelo Kelly: "Wir haben das Schlimmste schon überstanden!"

Ehrliche Worte von Angelo Kelly. Diese Familien-Beichte kommt wirklich überraschend...

Angelo Kelly: Wir haben das Schlimmste schon überstanden!
Angelo Kelly: "Wir haben das Schlimmste schon überstanden!" Foto: Getty Images

Eigentlich wirkt Angelo Kelly immer ziemlich etspannt. Und das trotz groß Familie! Denn er stammt selber nicht nur von der Kelly Family, sondern hat mit seiner Frau Kira auch fünf Kinder. Und das ist nicht immer einfach....

Angelo Kelly spricht über sein Familienleben

Im Interview mit "Bild der Frau" spricht der beliebte Musiker ganz offen über seine Kids. Gabriel und Helen sind mittlerweile schon 17 und 16 Jahre alt und fangen langsam an, auf eigenen Beinen zu stehen. Und da wäre auch noch Emma. "Unsere 13-Jährige liebt Musik und Schauspiel. Allerdings wird es gerade richtig spannend mit ihr, weil sie langsam in die Pubertät kommt", so Angelo Kelly im Interview. Und die ist ja bekanntlich nicht immer so einfach - auch nicht in einer Promi-Familie. Denn der gibt weiter zu: "Bei unseren beiden Ältesten haben wir das Schlimmste ja schon überstanden." Herrlich ehrlich...

Doch der Musiker sieht es locker. "Ist doch normal: Die Kinder testen dann ihre Grenzen aus und sind muffelig. Auch wenn alle da durchmüssen – ich bin froh, wenn's vorbei ist", erklärt er weiter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Angelo Kelly wünscht sich noch mehr Nachwuchs

Trotz pubertärer Probleme wünscht sich Angelo Kelly aber unbedingt noch mehr Kelly-Kids. Allerdings keine eigenen, er ist bereit Opa zu werden und wünscht sich ein Baby für Sohn Gabriel! "Wenn er die richtige Frau hat, und beide dazu bereit sind, wäre ich überglücklich. Ich freue mich sehr auf Enkel! Ich hätte keine Angst davor, Opa zu werden – ich verbinde das nicht damit, alt zu sein. Babys machen das Leben einfach schöner. Ich möchte gerne Opa werden – aber erst dann, wenn meine Kinder bereit sind, mich dazu zu machen", verriet er vor einiger Zeit gegenüber "Neue Post". Doch da muss er sich noch etwas gedulden. "Es wär jetzt nicht unfassbar schlimm, wenn ich schon Vater werden würde, weil Kinder ja schließlich auch ein Geschenk sind. Aber eigentlich wäre es mir schon ein bisschen zu früh. Ich würde einfach gerne noch mein junges Leben genießen wollen", verrät der Teenie offen.