Anschlag auf BVB-Bus: Polizei geht von Einzeltäter aus

InTouch Redaktion

Es war ein großer Schock: In der vergangenen Woche explodierte an dem BVB-Bus eine Bombe. Von dem Täter fehlt aber bislang noch jede Spur.

Spielabsage droht! Explosion am BVB-Bus
Foto: gettyimages

Eine Woche nach dem Anschlag gibt es neue Hinweise auf den Attentäter. Die Polizei geht von einem Einzeltäter aus, wie die „Bild“-Zeitung berichtet. Zwar gab es nach dem Attentat eine Festnahme, aber es stellte sich heraus, dass die Person mit dem Anschlag nichts zu tun hat.

BVB-Anschlag: Sind weitere Angriffe geplant?
 

BVB-Anschlag: Sind weitere Angriffe geplant?

Rund 100 Beamte sind mit dem Fall beschäftigt. Die Behörden ermitteln derzeit in alle Richtungen. Ob es sich um einen islamistischen Anschlag handelt, ist derzeit auch noch ungewiss. Derzeit wird auch ein neues Bekennerschreiben geprüft.

Der Kicker Marc Bartra, welcher bei dem Anschlag verletzt wurde, ist mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen wurden. Der BVB ist nur knapp einer größeren Katastrophe entkommen. "Wären die Splitterbomben nur eine knappe Sekunde früher gezündet worden, hätte der Bus eine regelrechte Breitseite bekommen. Es hätte dann bestimmt viele Schwerverletzte und möglicherweise auch Tote gegeben", erklärte ein Ermittler in der „Bild am Sonntag“.