Anwohner evakuiert: Großbrand in Berlin

InTouch Redaktion

Großeinsatz für die Feuerwehr in Berlin Alt-Hohenschönhausen!

Am Freitagabend war in einer Lagerhalle in dem Berliner Stadtteil ein Großbrand ausgebrochen, der auch hunderte Holzpaletten auf einer rund 1000-Quadratmeter großen Fläche außerhalb des Gebäudetrakts in Flammen setzte.

Schock in Berlin: Mann springt aus 8. Stock - tot!
In Alt-Hohenschönhausen musste ein Großbrand gelöscht werden
Foto: iStock

Wie die Berliner Feuerwehr per Twitter angab, waren bei den Löscharbeiten sechs Staffeln mit insgesamt rund 120 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Die Löscharbeiten wurde durch hitzebedingt-herumfliegende Druckgasbehälter erschwert, weshalb sich die Feuerwehrleute vorübergehend zurückziehen mussten:

"Das war lebensgefährlich für die Einsatzkräfte“, so ein Sprecher.

Wie weiter verkündet wurde, mussten die Einsatzkräfte aus Gesundheitsgründen alle zwei Stunden ausgetauscht werden, auch rund 100 Anwohner aus umliegenden Gebäuden mussten vorübergehend evakuiert werden.

Am späten Abend erklärte die Berliner Feuerwehr, dass sich die Lage beruhigt hätte, der Einsatz dauerte aufgrund von großen Glutbergen jedoch bis in die Morgenstunden an.

Die Ursache des Brandes bleibt bisher unklar.

Verletzte gab es bei dem Brand keine, auch die Anwohner konnten mitlerweile in ihre Wohnungen zurückkehren.