Armin Rohde: "'Wetten, dass...?' ist langweilig!"

Armin Rohde hat ausgeprochen, was bisher keine deutschen Promis auszusprechen gewagt haben: "Wetten, dass...?" ist langweilig.

Gesagt hat Armin Rohde das, als er von der Bild-Zeitung nach seinen Twitter-Aktivitäten auf dem Sofa von "Wetten, dass...?

Armin Rohde fand "Wetten, dass...?" langweilig.
Foto: Joern Haufe/WENN.com

" gefragt wurde. Denn nicht nur Elyas M'Barek fühlte sich nicht gerade gut unterhalten und hing ebenfalls nur am Smartphone.

Armin Rohde ging aber noch einen Schritt weiter. Er schaffte es, auf der Couch von Markus Lanz zu gähnen und kaum ein Wort mit ihm zu wechseln.

Eine Ausrede, um zu twittern, brauchte Armin Rohde keine. Er erklärte rundheraus: "Die sollen froh sein, dass ich da überhaupt hinkomme und mich drei Stunden auf diese ungemütliche Couch setze. Weil wirklich spannend ist dieses Sendung ja nun nicht."

Tatsächlich sprach er damit vielen aus der Seele. Doch Deutsche haben das noch nicht gesagt, nur internationale Gäste wie Robbie Williams oder James Blunt haben sich bisher öffentlich über "Wetten, dass...?" ausgelassen.

"Da zu hocken, das ist wirklich anstrengend und echte Arbeit. Da ist das Twittern eine willkommene Abwechslung", so Armin Rohde.

Viel von der Sendung hat er so aber nicht mitbekommen. Verwirrt twitterte er nach der Show: "Ist 'Wetten dass' zu Ende?"