Ashton Kutcher: Lustige Paparazzi-Verarsche am Hochzeitstag

Wenn Stars vor den Traualtar treten wollen, dann gestaltet es sich oftmals schwierig, ungeladene Gäste von den Feierlichkeiten fernzuhalten. Paparazzi verfolgen die VIPs auf Schritt und Tritt, analysieren ihre Aufenthalte bei Facebook und rasen durch die ganze Stadt, um ein gutes Foto zu machen.

Ashton und Mila tricksen Paparazzi aus
Ashton und Mila tricksen Paparazzi aus GettyImages/Noel Vasquez

Um neugierige Blicke zu vermeiden, haben Ashton Kutcher und Mila Kunis sich einen besonderen Trick einfallen lassen, um die Fotografen an der Nase herumzuführen. "Es war ein Ninja-Einsatz, wir wollten absolut keine Helikopter bei unserer Hochzeit“, erzählt der Schauspieler auf dem Sofa von Ellen DeGeneres. „Um das zu vermeiden, habe ich Sachen gepostet, die an verschiedenen Orten stattfanden. Wir wollten uns unsere Eheversprechen nicht zuschreien müssen.“

Bis heute war es ihnen dadurch möglich, Fotos und geheime Details für sich zu behalten. Ashton, der viel Wert auf Privatsphäre legt, plauderte trotzdem auch ein bisschen über seine Tochter Wyatt.

"Das erste Jahr versuchst du nur, sie irgendwie am Leben zu halten. Und danach erreichst du den Punkt, wo es nur darum geht, sie davon abzuhalten, sich umzubringen.“

Klingt, als würde die 1-Jährige ihre Eltern ordentlich auf Trab halten...

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';