Auf dem Weg zur Beerdigung: Totgeglaubtes Baby bewegt sich plötzlich wieder

InTouch Redaktion

Kaum zu glauben, was diese Familie durchmachen musste! Ein neugeborenes Zwillingspaar wurde in Indiens Hauptstadt für tot erklärt.

Ärzte hielten das Baby für tot
Ärzte hielten das Baby für tot
Foto: iStock

Auf dem Weg zur Beerdigung geschah allerdings ein großes Wunder.

Die Zwillinge kamen in der 22. Woche und somit viel zu früh zur Welt. Im Krankenhaus sagte man der Familie anschließend, dass das Mädchen tot und der Junge in einem kritischen Zustand sei. Wenige Stunden später ließen die Ärzte verkünden, dass der Junge ebenfalls gestorben sei. Die beiden Frühchen wurden anschließend der Familie übergeben, damit diese sie beerdigen konnte.

 

Wie der TV-Sender NDTV berichtet, sollen die Angehörigen nach rund einer Stunde bemerkt haben, dass sich der totgeglaubte Junge plötzlich wieder bewegte. Sie brachten ihn sofort in ein anderes Krankenhaus, in dem er stabilisiert werden konnte.

Die erste Klinik hat derweil eine Untersuchung eingeleitet und die beteiligten Ärzte beurlaubt.