"Auf Streife - Berlin": Steht die Sat.1-Doku vor dem Aus?

InTouch Redaktion
"Auf Streife": Steht das Sat.1-Kultformat vor dem Aus?
Foto: SAT.1

Sat.1 füllt die meisten Sendeplatze mit der Scripted-Doku „Auf Streife“. Der Berlin-Ableger hat nun die schlechteste Quote seiner Geschichte erzielt.

„Auf Streife – Berlin“ hat am Donnerstag den bisher schlechtesten Tag erlebt. Nur 3,9 Marktanteil erreichte die Folge in der jungen Zielgruppe, wie „Quotenmeter“ meldet. Beim Gesamtpublikum sah es mit 6,6 Prozent nur minimal besser aus.

Insgesamt schauten nur 0,72 Millionen Zuschauer zu. Bei der Konkurrenz sah es deutlich besser aus – besonders das ZDF konnte punkten. Zur gleichen Zeit holte „Bares für Rares“ einen phänomenalen Marktanteil von 23,2 Prozent. Ob „Auf Streife – Berlin“ bei den Quoten noch lange im Programm bleiben wird, wird sich noch zeigen…