Polizei bei Paris

Auto rast bei Paris in Pizzeria: Mädchen tot, Bruder in Lebensgefahr

15.08.2017 > 07:18

© imago

Ein Moment, der eine komplette Familie zerstörte: Ein Auto ist am Montagabend östlich von Paris in eine Pizzeria gerast. Dabei strab ein 13-jähriges Mädchen, ihr kleiner Bruder schwebt noch immer in Lebensgefahr.

Laut einem Sprecher des Innenministeriumsollen bei dem Angriff noch vier weitere Menschen „absolut“ schwer verletzt worden sein, acht hätten leichtere Verletzungen davon getragen.

Der Fahrer konnte laut der Polizei kurz nach der Tat in der Stadt Sept-Sorts festgenommen werden. Er habe keinen Fluchtversuch unternommen.

 

Ermittler gehen nicht von einem terroristischen Anschlag aus

Entgegen der ersten Annahmen, gehen die Ermittler nicht von einem terroristischen Anschlag aus, es handele sich aber wohl um eine „vorsätzliche Tat“. Mord-Ermittlungen wurden begonnen.

Laut der Nachrichtenagentur AFP soll der Todesfahrer erklärt haben, dass er am Sonntag erfolglos versucht habe, sich umzubringen. Der Angriff von Paris sei sein neuer Versuch gewesen.Der Mann habe psychische Probleme, so die Polizei. 

Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion