Baby Fritz: Große Sorgen um den Berliner Eisbären

InTouch Redaktion

Traurige Nachrichten aus dem Berliner Tierpark! Der kleine Baby-Eisbär Fritz ist schwer krank.

Baby Fritz: Große Sorgen um den Berliner Eisbär
Foto: Facebook/ Zoo Berlin

Jetzt bangen die Pfleger sogar um sein Leben!

 

Eisbär-Baby Fritz: Lebensgefahr!

Morgens fanden die Pfleger den gerade einmal vier Monate alten Eisbären Fritz völlig apathisch im Stall, dass berichtet nun die "Bild". Baby Fritz wurde daraufhin sofort untersucht! Die schlimme Diagnose: Leberentzündung! Das süße Tier schwebt in Lebensgefahr!

„Fritz hat eine massive Leberentzündung, das deutet auf eine ernsthafte Krankheit hin. Wir hoffen sehr, dass der kleine Eisbär wieder gesund wird und diese Nacht überlebt. Wir sind alle sehr besorgt“, bestätigt Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem.

 
 

Baby Fritz: So süß wie Knut

Eisbär-Baby Fritz ist ein echter Menschenmagnet. Mit seinen knuffigen Knopfaugen verzaubert er einfach alle.

Schon einmal wurde ein Eisbär in Berlin zum Star: Der unvergessliche Knut. Seine Mutter hatte ihn verstoßen, deswegen wurde er mit der Flasche aufgezogen. Doch die Geschichte nahm ein trauriges Ende. Erst starb Knuts Pfleger Thomas Dörflein völlig überraschend 2008 an einem Herzinfarkt. Und auch Knut verstarb drei Jahre später an einer Hirnerkrankung.

Hoffentlich hat die Geschichte vom kleinen Fritz ein Happy End...