Bachelor 2018: Knallharte Abrechnung mit Daniel Völz

InTouch Redaktion
Daniel Völz Bachelor 2018
Foto: MG RTL D

Mannomann! Oder besser: menno, Daniel. Jeden Mittwoch provoziert „Bachelor“ Daniel Völz (32) aufs Neue, und wir freuen uns, denn der nächste Zicken-Zoff ist damit vorprogrammiert. Ruck, zuck gibt es wieder feuchte Knutschoffensiven, billige Tränendramen und krasse Bitchfights.

Die TV-Soap ist auf jeden Fall unterhaltsam, doch will man so einen Typen im echten Leben haben, der alles abschlabbert, was nicht bei drei auf den Bäumen ist? Eher nicht, finden die weiblichen Zuschauer. Und auch Daniels Vorgänger empfangen den Neuen nicht gerade mit offenen Armen in ihrer „Bachelor“-Brüderschaft. Ex-Rosenverteiler Oliver Sanne zum Beispiel postete süffig-ironisch unter Daniels Bild: „Du bist der Beste! 3 x verliebt und das 3 x auf ’ner besonderen Art!“ Denn Daniel versichert seinen Mädels immer wieder, wie wichtig jede Einzelne für ihn ist...

 

Bachelor Daniel bringt alle gegen sich auf

Nach dem gefühlt 100. Mal wirkte es allerdings nicht mehr ganz so besonders. Sebastian Pannek (31), der „Bachelor“ aus der vorigen Staffel, findet noch deutlichere Worte und wettert: „Bisher war es eine Dating-Show mit einem gewissen Anspruch. Jetzt sinkt das Niveau.“ Auf InTouch-Nachfrage sieht das Paul Janke, Junggeselle aus Staffel 2 ganz ähnlich. „Ich muss Sebastian recht geben, dass es unnötig ist, alle zu küssen und sich durchzuprobieren“, und fügt hinzu: „Zum Beispiel bei der Situation mit Yeliz: Sie saß auf dem Sofa und hat von ihrem Ex gesprochen. Schon da hat Daniel ja anscheinend gemerkt, dass es zwischen ihnen nicht passt. Dann muss er sie doch nicht auch noch küssen.“

Daniel Völz: So viel Gage verdient der Bachelor 2018!
 

Bachelor 2018: Hatte Daniel Völz ungeschützten Sex?

Immerhin hat Paul Spaß beim Zuschauen. „Wann gab es jemals eine Ohrfeige und drei Frauen, die keine Rose haben wollten. Für die Sendung ist das super, allerdings wage ich zu bezweifeln, dass es auch für ihn so toll bleiben wird!“ Und weiter: „Das ist gegenüber den anderen Frauen auch nicht in Ordnung. Schließlich sind da Gefühle mit im Spiel. Klar weiß man, dass das eine Dating-Show ist, und es wäre langweilig, wenn er nur eine küsst und die dann direkt zur Siegerin macht, aber viele auszuprobieren sendet das falsche Signal. Letztendlich ist aber das Wichtigste, authentisch zu bleiben, und vielleicht ist das seine Art.“

 

SEBASTIAN PANNEK

Gegenüber InTouch sagt Sebastian zu seinem Telefonat mit Daniel: „Wie er mit Frauen klarkommt, musste ich ihm nicht erklären.“ Und findet weiter: „Wenn es seine Art ist, eine Frau durch Küssen besser kennenzulernen, dann ist das ja in Ordnung.“

 

PAUL JANKE

„Daniel sorgt natürlich für Extra-Zickenzoff im Haus, wenn jede von ihrem Einzel-Date wiederkommt und erzählt, dass sie geknutscht haben. Ich finde: Küss die, mit denen du es dir wirklich vorstellen kannst, und schick die anderen nach Hause. Schließlich sind da auch Gefühle mit im Spiel“, so Paul Janke, der in der zweiten Staffel die große Liebe suchte.

 

OLIVER SANNE

Gerade erst kommentierte der 2015er-„Bachelor“ Oliver Sanne (31) unter einem Instagram-Post von Daniel ironisch: „Du bist der Beste! 3 x verliebt und das 3 x auf einer besonderen Art! Alles abgesahnt … So soll’s sein.“