Bachelor in Paradise: Drehstop wegen heftiger Sexszenen

InTouch Redaktion
Bachelor in Paradise
Foto: ABC

Bachelor in Paradise: Drehstop wegen heftiger Sexszenen  - Man sollte meinen, die Macher freuen sich über ein bisschen Action vor der Kamera, doch offenbar gingen die amerikanischen "Bachelor"-Kandidaten DeMario Jackson und Corinne Olympios wohl doch ein bisschen zu weit in der Best-of-Staffel "Bachelor in Paradise".

Sharon und Kevin
 

Big Brother: Sharon und Kevin bekommen ein Baby

Allerdings waren es wohl die Produzenten selbst, die dieses heiße Tête-à-Tête angeleiert haben. So sei es Teil ihrer Storyline gewesen, dass DeMario Jackson und Corinne Olympios etwas miteinander anfangen. Beide galten in ihren "Bachelor"-Staffeln als Bad-Boy/-Girl. Und diese Rolle wurden sie wohl mehr als gerecht. Vor laufenden Kameras ließen sie sich, wie TMZ berichtet, an der Bar kräftig vollaufen.

 

Trockensex an der Bar - Flaute im Pool

Irgendwann sei Corinne wohl auf DeMarios Schoß gesprungen und die beiden gingen hemmungslos zur Sache. Nachdem schon an der Bar eine Menge "Trockensex" stattfand  verlagerten die "Bachelor"-Kandidaten die Action in den Pool. Die Kameras kamen mit. Ohne Kleidung ging es hier dann wirklich zur Sache. DeMario Jackson berichtet davon, mit Corinne Olympios Oralverkehr gehabt zu haben. Er selbst habe aufgrund des hohen Alkoholpegels laut eigener Aussage keine Erektion mehr bekommen. Dennoch sei der Abend wohl für beide Parteien mehr oder weniger befriedigend gewesen.

Einer der Produzenten war allerdings nicht besonders angetan von den Aufnahmen, die entstanden sind. Er reichte eine Beschwerde bei der Produktionsfirma Warner Bros ein. Zunächst seien Corinne Olympios und DeMario Jackson entlassen wurden. Zwei Tage später wurden alle anderen Teilnehmer auch nach Hause geschickt, während sie den Vorfall nun untersuchen.