"Bachelor in Paradise"-Sebastian Fobe: Abrechnung mit Carina Spack

InTouch Redaktion
Das geht zwischen Carina Spack und Sebastian Fobe
Sebastian Fobe rechnet mit Carina Spack ab
Foto: MG RTL D

Deftige Abrechnung von Sebastian Fobe!

Bei "Bachelor in Paradise" suchte er die große Liebe - doch aus dem Pärchenglück mit Carina Spack sollte für den Insel-Playboy nichts werden.

Nachdem Ex-Flamme Carina Sebastian öffentlich vorwarf, sich hemmungslos durch die attraktive BiP-Riege gedatet zu haben, äußerte sich der 32-Jährige jetzt in der Bild - und ließ seinerseits kräftig Luft ab!

"Was ich am wenigsten verstehe, ist die Aufregung, dass ich in einem Dating-Format gedatet habe. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln…", so Sebastian Fobe.

"Ich sehe mich nicht als Paradies-Playboy. Ich bin ja kein Macho und habe alle angegraben. Es waren ernsthafte Gespräche dabei. Das war ja kein Monopoly, das ich gespielt habe. Ich war so ehrlich, wie ich sein konnte."

Aus seiner Sicht solle sich Carina Spack wegen ihrer anhaltenden Schwärmerei für Insel-Philipp an die eigene Nase greifen:

"Ich hätte überhaupt nicht damit gerechnet, dass sie so viel und so emotional über Philipp denkt. Da wäre ich in 100 Jahren nicht drauf gekommen. Mir war klar, dass sie am Anfang rumgeshakert haben, aber dass das so intensiv ist … Hand aufs Herz: Ich hatte echt überhaupt keine Ahnung. Da habe ich wirklich dumm aus der Wäsche geguckt."

Ihm gegenüber sei Carina nie ehrlich gewesen, so Sebsatian Fobe in der Bild weiter:

"Wir haben nie darüber gesprochen, dass Philipp so präsent für sie ist. Sie hatte ja sogar seine Kette auf unserem Finaldate um. Da kann man nicht von Ehrlichkeit sprechen. Es hat jetzt natürlich einen faden Beigeschmack. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass alles cool ist. Schade, weil wir eine schöne Zeit hatten."

Nach dem zweiten Liebes-Reinfall vor laufenden RTL-Kameras will Sebastian seine Partnersuche im TV jetzt endgültig an den Nagel hängen:

"Ich nehme keine Rose mehr in die Hand. Das ist ausgeschlossen. Ich mache kein Single-Format mehr mit. Da tue ich mir keinen Gefallen mit. Ich habe es jetzt zwei Mal probiert. 'Bachelor in Paradise' war ein logischer Schritt nach der 'Bachelorette'-Staffel, bei der ich dabei war. Ein drittes Mal werde ich mein Glück nicht in der Sendung suchen."