Bastian und Michael Bauer müssen gehen

Bachelorette 2017: Michael Bauer und Bastian bekommen keine Rose

06.07.2017 > 07:25

© RTL

Bachelorette 2017: Michael Bauer und Bastian bekommen keine Rose - Wer hätte das gedacht? Vor der Kamera machte Michael Bauer eine recht gute Figur, als Vize-Mr. Germany auch kein Wunder. Doch zwischen ihm und Jessica Paszka ist so gut wie gar nichts passiert. Die Gespräche schafften es nicht über das Level von Smalltalk hinaus zu kommen. Auch übte Jessica häufiger Kritik daran, dass er für ihren Geschmack etwas zu überstylt ist. Und prompt war es für den Augsburger Schönling auch schon vorbei.

Jessica Paszka

Bachelorette 2017: Der erste Kandidat von Jessica Paszka ist kein unbekannter



Da halfen ihm auch leider seine heldenhaften Rettungseinlagen nicht viel. Er versorgte den verletzten Alex Hosse, als der sich mit einer Scherbe in den Zeh schnitt. Beim Canyonig war er es, der Jessica Paszka aus dem Wasser zog. Doch bei aller Hilfsbereitschaft: Gefunkt hat es leider nicht.

 

Auch Basti muss die Bachelorette verlassen
 

Auch Rosen-Anwärter Bastian ging in der vierten Folge leer aus. Auch ihn sahen wir selten mit Jessica Paszka. Und es wirkte auch so, als habe die Bachelorette von Anfang an kein so wirkliches Interesse an dem Entertainer gehabt. Also war es auch hier nicht unbedingt überraschend, dass er gehen musste.

Somit bleiben nur noch Marco Cerullo, André Senft, Arnold Till, Domenico de Cicco, Sebastian Fobe, Niklas Schröder, Johannes Haller und David Friedrich übrig im Kampf um das Herz der Bachelorette. Vor allem die beiden letzten sind beim Publikum und auch bei Jessica Paszka selbst hoch im Kurs.

 
TAGS:
Anzeige
Romantische Kleider - Jetzt shoppen
Lieblinge der Redaktion