„Bachelorette“-Andreas: Sein dickes Geheimnis

Auffällige Outfits, durchtrainierter Körper und Dauergrinsen – so kennen die Zuschauer Kandidat Andreas, der bei der „Bachelorette“ um die letzte Rose kämpft. Doch das war nicht immer so...

Bachelorette-Andreas
Foto: TVNOW

Noch vor einigen Monaten brachte der 27-jährige "Bachelorette"-Teilnehmer rund 130 Kilo auf die Waage. Innerhalb von zwei Jahren speckte er ganze 45 Kilo ab. In der Schule sei Andreas wegen seines Aussehens oft gehänselt worden.

 

„Bachelorette“-Andreas: Wer steht schon auf einen 130 Kilo schweren Typen?

„Ich würde sagen, mein Leben hat sich grundlegend verändert. Allein, weil ich jetzt alles anziehen kann, was ich möchte. Ich fühle mich besser, werde gesellschaftlich akzeptiert, [...]. Ich bin auch immer noch nicht am Ende meiner Reise, aber ich fühle mich schon deutlich wohler als damals“, verrät Andreas in einem Interview mit der „Bild“.

„Damals musste ich vor allem mit meinem Charakter punkten. Der hat sich Gott sei Dank über die Zeit nicht verändert. Aber das Aussehen natürlich und das merke ich auch bei den Frauen. [...], aber jetzt eine Frau kennenzulernen ist auf jeden Fall einfacher geworden“, erläutert „Bachelorette“-Boy Andreas seine Motivation zum Abnehmen.

Die Teilnahme an der diesjährigen „Bachelorette“-Staffel ist ein Meilenstein für den Wermelskirchener: „Für mich ist die Bachelorette-Teilnahme etwas ganz besonderes. Man schafft es aus einer Vielzahl von Männern, die sich bewerben, einer von 20 zu sein, der offenbar etwas ganz Besonderes mitbringt, um diese spannende Reise antreten zu dürfen. Das war schon eine Art ‚Life Goal‘ von mir, zu sagen: Du hast es geschafft.“

Bisher scheint Andreas mit seinem trainierten Körper bei der „Bachelorette“ Gerda Lewis gut anzukommen. Ob es für die letzte Rose reicht?