Bachelorette-Stefan Gritzka: Überraschendes Geständnis über seine Ehefrau

InTouch Redaktion
stefan gritzka
Foto: MG RTL D

Wenn heute Abend wieder "Die Bachelorette" über die TV-Bildschirme flimmert, hofft auch Stefan Gritzka auf eine Rose von Nadine Klein. Beim Gruppendate in Folge 2 überrascht Stefan sie jedoch mit einem schockierenden Geständnis: Er ist noch verheiratet

manuel dichtl
 

Bachelorette 2018: Ausstiegs-Drama um Arzt Manuel

 

Schwere Trennung von seiner Ex-Frau

15 Jahre war er mit seiner Ex-Frau zusammen - fünf davon verheiratet. Die Trennung war ein schwerer Schlag für den 35-Jährigen: „Dieser Abschnitt liegt jetzt hinter mir, die Erfahrung habe ich in eine Schublade gepackt. Aber ich will mich nicht in ein Schneckenhaus verkriechen“, verrät er im Interview mit "Neue Presse". Beworben hat sich der Hannoveraner schon für eine frühere Staffel, geklappt hat es aber erst dieses Jahr. "Das war kurz nach der Trennung von meiner Frau. Ich war auf der Suche nach neuen Eindrücken – und wollte auch mein Selbstbewusstsein ein bisschen aufpäppeln.“  Ob er nach seinem dramatischen Liebes-Aus noch an die Liebe glaubt? "Natürlich, ich habe immer noch Hoffnung." Er hat zwar schon einige Frauen gedatet, aber gefunkt hat bisher noch nicht. "Die Sendung ist jetzt eben ein anderer Weg, eine Frau kennenzulernen." 

Nadine Klein Bachelorette 2018
 

Bachelorette 2018: Mega Skandal! Gewinner bereits enthüllt!

 

Kommt Stefan ins Finale?

In einer Beziehung ist Stefan vor allem Treue, Ehrlichkeit, viel reden und viel lachen wichtig. „Ja, ich habe einen eigenwilligen, derben Humor. Wer mich kennt, der kommt damit klar.“ Ob er damit auch Bachelorette Nadine überzeugen wird? Daraus macht Stefan noch ein großes Geheimnis: "Es macht Spaß, die Leute auf die Folter zu spannen und ist amüsant zu sehen, wie einige versuchen Infos herauszulocken."