intouch wird geladen...

Barbara Meier: Mega Skandal bei "Let's Dance"

Talentiert, fleißig, charmant - mit diesen Eigenschaften tanzte sich Barbara Meier bei "Let's Dance" in die Herzen der Fans. Und letzten Freitag sogar ins Finale.

Barbara Meier: Trauriger Todesfall in der Familie!
Barbara Meier: Trauriger Todesfall in der Familie! Foto: Getty Images

Obwohl die GNTM-Gewinnerin zwischenzeitlich sogar schon ausgeschieden war und nur durch einen Verletzungsfall zurückkommen konnte, entwickelte sie sich schnell zur heimlichen Favoritin. Doch nun wurde ein erschütternder Skandal hinter den Kulissen enthüllt...

Denn offenbar soll die schöne Rothaarige unfaire Unterstützung bekommen haben. Der Finanzdienstleister "JDC Group" soll laut "Bild" vor der Sendung eine E-Mail an sein Netzwerk geschickt haben und die Empfänger zum Anrufen für Barbara Meier aufgefordert haben. Den fleißigsten Anrufer wurde sogar ein Gewinn von 1000 Euro in Aussicht gestellt.

Wusste Barbara Meier von dem Punkte-Skandal?

Das Heikle daran: Barbara Meiers Verlobter Klemens Hallmann ist im Aufsichtsrat der "JDC Group". Sein Anwalt stellte in einem Statement jedoch klar, dass sein Mandant von der Aktion nichts wusste. Und Barbara Meier selbst distanziert sich ganz klar von dem Vorfall: "Ich möchte, dass die Zuschauer für uns anrufen, weil sie unsere Tänze toll fanden und nicht, weil es irgendwo eine Prämie zu gewinnen gab", sagte sie zu "Bild".

Laut RTL sollen bei der Abstimmung am letzten Freitag keine Auffälligkeiten aufgetreten sein. Der Vorfall wird aber noch geprüft. Bleibt zu hoffen, dass sich Barbara Meier trotz des Ärgers jetzt voll und ganz auf das Finale konzentrieren kann...

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.