Barbara Schöneberger: Trauriges Aus!

Barbara Schöneberger: Bitteres Schicksal

13.02.2018 > 16:01

© Getty Images

Die Frau ist ein Job-Wunder! Barbara Schöneberger (43) moderiert, wirbt, designt, schreibt und „funkt“ gefühlt auf allen Kanälen. Eine Erfolgsgeschichte, bei der die Kasse klingelt – und mancher Fan allmählich die Lust verliert. Viele fragen sich: Was will sie denn NOCH alles machen? In den sozialen Medien wird der Ton jedenfalls rauer – Kostprobe: „Ich mag sie, aber langsam bekomme ich ’nen Overkill.“ Eine schockierende Wahrheit! Droht Barbara womöglich das gleiche Schicksal wie Helene Fischer (33)?

 

Droht ihr das gleiche Schicksal wie Helene?

Rückblick: Auch die Sängerin machte die Nation lange „atemlos“. TV-Drehs, Werbung, Musik-Shows, Tourneen – viele verdrehten nur noch die Augen! 2015 schließlich wurde Helene in einer Umfrage u. a. zur nervigsten Sängerin gewählt. 2016 tauchte sie sieben Monate ab und kehrte erholt zu einem sehnsüchtig wartenden Publikum zurück: „Um ehrlich zu sein, habe ich es genossen, ein normales Leben zu führen. Viele schöne Momente mit meiner Familie … haben dazugehört …“ Ob Barbara sich ein Beispiel nehmen und ebenfalls rar machen sollte? Immerhin hat sie zwei Kinder.

Barbara Schöneberger: Jetzt äußert sie sich zum offiziellen Aus!

Barbara Schöneberger: Jetzt äußert sie sich zum offiziellen Aus!

Den Eurovision Song Contest-Vorentscheid (22. Febr.) wird sie nach vier Einsätzen nicht mehr moderieren. Ist das der Einstieg in den (zeitweiligen) Ausstieg? „Ich möchte zwei Wochen mal am Stück zu Hause sein“, bekannte Barbara neulich gegenüber Frau im Spiegel und Gala. Sie gestand: „Alles, was mich interessiert, ist: Welche Tage habe ich nächste Woche frei?“ Klingt so, als ob da jemand reif für eine Pause ist …

 
TAGS:
Lieblinge der Redaktion