intouch wird geladen...

Basejumper Walerij Rosow stürzt 7000 Meter tief in den Tod

Extremsportler Walerij Rosow zählte zu den Wagemutigsten der Basejumping-Szene. Jetzt wurde ihm sein Sport zum Verhängnis.

Walerij Rosow ist gestorben
Walerij Rosow ist gestorben Getty Images

Rosow verunglückte an einer Bergflanke. Er wurde nur 52 Jahre alt.

Der russische Basejumper ist im Himalaya-Gebirge gestorben, als er sich in einem Wingsuit aus exakt 6812 Meterm Höhe vom Berg Ama Dablam in Nepal hinunterstürzte, wie der Organisator seiner Expedition der Nachrichtenagentur AFP bestätigte.

"Er prallte gegen die Bergflanke und überlebte nicht", so Mingma Gelu Sherpa vom Seven Summits Club dem Bericht zufolge. Der Grund für das Unglück ist bisher noch unklar.

Rosow hatte 2013 einen Weltrekord gebrochen, als er aus einer Höhe von 7220 Metern sprang. Drei Jahre später knackte er seinen eigenen Rekord sogar noch einmal. Auf der aktuellen Expedition wollte der Rosow von den höchsten Bergen aller sieben Kontinente springen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';