Bastian Yotta: Bestürzende Bilder! Er ist total am Ende

Bastian Yotta lässt seinen Gefühlen freien Lauf. Der sonst so harte Muskelprotz zeigt sich plötzlich von seiner sanften Seite.

Bastian Yotta
Bastian Yotta Foto: TV NOW

Anfang 2018 musste Bastian Yotta eine schwere Entscheidung treffen und seine Hündin Luna einschläfern lassen. Auch zwei Jahre nach ihrem Tod leidet der 43-Jährige sehr darunter, dass sein vierbeiniger Liebling nicht mehr da ist.

Bastian vermisst seine Hündin

Auf Instagram lässt der Muskelprotz seinen Gefühlen nun freien Lauf. „Gerade fühle ich mich trotz Marisol an meiner Seite irgendwie dennoch insgesamt etwas allein gelassen. Ich gebe zu, dass ich in meinem Leben WIRKLICH leider oft und große Scheiße gebaut habe. Doch eine hat mich in all den Jahren dennoch immer bedingungslos geliebt und mir immer treu zur Seite gestanden. Meine treue Hündin Luna. Und in solchen Situationen wie gerade, vermisse ich sie echt am meisten“, so Yotta.

Dazu postet er eine Reihe von Fotos, die ihn mit der Hundedame zeigen – auch von dem Tag, an dem er sich unter Tränen für immer von ihr verabschieden musste. „Noch heute fehlt sie mir jeden Tag“, gesteht er. Wie traurig!

Diese sterbende Frau sieht ihren Hund ein letztes Mal:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.