Bastian Yotta: Die große Yotta-Lüge - jetzt kommt das dicke Ende!

Erfolgreich, hilfsbereit, sensibel – so sieht sich Bastian Yotta. Doch jetzt kommt die Wahrheit ans Licht...

Bastian Yotta
Foto: TV NOW

Er ist einfach der Größte! Wirklich, der Allergrößte. Zumindest findet er das selbst, immerhin hat er sich nach der höchstmöglichen Maßeinheit einfach mal selbst benannt: Yotta! Besser geht nicht, will uns der Bastian damit sagen. Im Dschungelcamp macht er gerne auf großen Motivator, Teamplayer und Helfer, doch wie es aussieht, steckt eigentlich nur ein XXL-Lügenbaron in dem selbstverliebten Muskelpaket.

Immer mehr ehemalige Wegbegleiter packen über den Mann mit der strahlenden Kauleiste aus. Statt mit ehrlicher Arbeit und fairen Geschäften Geld zu machen, soll der 42-Jährige immer wieder Kollegen und auch enge Vertraute hintergangen haben. Laut eines Rentner-Ehepaars, das vor Jahren in eine Idee des Möchtegern-Unternehmers investiert hat, soll Bastian Yotta die beiden um 1,6 Mio. Euro betrogen haben. „Irgendwann ist er ausgestiegen aus der Geschichte. Hat das Geld genommen und (…) gelebt wie Gott in Frankreich. Also, er hat es krachen lassen ohne Ende“, erzählen sie.

 

Schwere Vorwürfe gegen Bastian Yotta

Und sind damit nicht die Einzigen. Eine ehemalige Freundin von Bastian Yotta berichtet InTouch, dass er Frauen früher mit falschen Versprechungen zu einer Brust-Vergrößerung überredet hat – um dafür von der Beauty-Klinik eine Provision zu kassieren! Heute erzählt Yotta gerne, dass er seine Vergangenheit längst hinter sich gelassen und neu angefangen hat. Das hält ihn aber weiter nicht davon ab, im Camp seine Märchen zu erzählen. Beim intimen Lagerfeuer-Date mit Felix van Deventer (22) berichtete Bastian kürzlich noch von seinen harten Zeiten auf der Straße, von Selbstmord-Gedanken und mehreren Uni-Abschlüssen.

Bastian Yotta
 

Bastian Yotta: Bittere Betrugs-Vorwürfe!

„Fakt ist, dass der Typ zu keiner Zeit obdachlos oder pleite war. Auch hat er weder einen Sport- noch Jura-Abschluss“, behauptet dagegen ein Insider gegenüber InTouch. Ob die Dauer-Präsenz im Dschungelcamp Bastian Yotta wirklich weiterbringt oder ihm am Ende nur schadet, wird sich zeigen. Das betrogene Ehepaar Otto will jedenfalls Strafanzeige erstatten.