Bastian Yotta: Jetzt soll das FBI gegen ihn ermitteln

Neuer Steuer-Ärger für Bastian Yotta? Jetzt soll das FBI Ermittlungen gegen den ehemaligen Dschungelcamp-Star aufgenommen haben.

Bastian Yotta rechnet mit seinem Vater ab
Bastian Yotta rechnet mit seinem Vater ab Foto: RTL

Gibt es bald einen internationalen Haftbefehl gegen Bastian Yotta?

Nachdem der frühere Dschungelcamper sich wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung bereits mit den deutschen Instanzen auseinandersetzen musste, sollen jetzt auch die US-Behörden den Selfmade-Millionär ins Visier genommen haben.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Steuerschulden: Ermittelt das FBI gegen Bastian Yotta?

Laut Berichten der Bild-Zeitung soll im Fall Yotta jetzt auch das Federal Bureau of Investigation (FBI) aktiv geworden sein:

Wie es heißt, habe der Selfmade-Millionär, der seit einigen Jahren in den USA lebt, sowohl in Deutschland als auch in seiner Wahlheimat angegeben, sein Geld im jeweils anderen Land zu verseteuern.

Gegenüber der Bild-Zeitung erklärte ein deutscher Steuerfahnder, dass Bastian Yotta deshlab womöglich schon bald "per internationalem Haftbefehl gesucht" werden könnte!

Ernstzunehmende Vorwürfe, zu denen sich Yotta selbst in der Zeitung nur vage äußerte:

"Aufgrund des laufenden Verfahrens kann ich keine Angaben machen. Jedoch kooperiere ich voll umfänglich mit den Behörden, um die Sache aus der Welt zu schaffen", so der Dschungelcamp-Star.