Bata Illic hat in seinem Leben schon viel erlebt

Bata Illic: „Wenn Gott will, dass ich gehe, dann gehe ich“

09.09.2017 > 07:00

© Becher/WENN.com

Vor 45 Jahren begeisterte Bata Illic seine Fans mit „Michaela“. Ans Aufhören denkt der 77-Jährige aber noch lange nicht und bringt im Herbst ein neues Album heraus.

Im Gespräch mit „Das Neue Blatt“ versichert er, dass es ihm immer noch hervorragend geht. „Aber wenn Gott will, dass ich gehe, dann gehe ich“, erklärt er. „Ich habe ein schönes Leben gehabt – trotz aller Höhen und Tiefen.“ Damit spielt er insbesondere auf den tragischen Tod seines Vaters an, der 1944 von einer Bombe getötet wurde.

Seine Musik schenkt ihm auch heute noch Kraft und tut ihm gut. „Egal, ob vor 500 oder 10.000 Menschen – ich bin glücklich, wenn ich singen darf“, schwärmt Illic. Auch seine Frau Olga steht ihm seit 55 Jahren bei. „Ich wünsche mir, dass wir gemeinsam gehen oder ich zuerst“, erklärt der Sänger, der sich inzwischen auch über den Tod Gedanken macht. „Sie war meine erste Freundin, ich ihr erster Freund. Wir waren sehr verliebt. Und das hält bis heute! Ich möchte nicht ohne meine Olga sein. Das ist für mich unvorstellbar.“

 
Lieblinge der Redaktion