Bauer sucht Frau: Das gab es noch nie - Landwirt Herbert lehnt alle Bewerberinnen ab

Es ist die mittlerweile elfte Staffel von "Bauer sucht Frau", die ab Montag über die Fernsehildschirme flimmerern wird - doch das gab es wirklich noch nie!

Zum ersten Mal in der Geschichte der RTL-Kuppelshow hat ein Kandidat sämtliche Bewerberinnen auf den Platz an seiner Seite abgelehnt: Rinderzüchter Herbert (57) aus Hessen.

Bauer sucht Frau: Das gab es noch nie - Landwirt Herbert lehnt alle Bewerberinnen ab
Foto: © RTL

"Wenn du glaubst, dass du die Richtige für mich bist, dann melde dich" - so hatte Herbert zu Beginn noch an die Damenwelt appelliert.

Wie sich jetzt allerdings heruasstellte, gibt es für den 57-Jährigen dann doch einige wesentliche Einschränkungen in der Wahl seiner zukünftigen: Der Landwirt sucht eine junge Frau!

Gegenüber der Bild am Sonntag erklärte Herbert, warum die Richtige unter den Bewerberinnen bisher einfach nicht dabei war:

„Weder Aussehen noch Alter passten. Sie waren fast alle so alt wie ich oder unwesentlich jünger“, so der Rinderzüchter, „Eine war zu korpulent, man kann auch sagen zu dick“.

Er erklärt weiter:  „Ich nehme nicht die Erstbeste, sie muss mir schon gefallen.“

Was das Alter seiner Zukünftigen angeht, scheint Herbert ganz genaue Vorstellungen zu haben: „Höchstens 46 oder 47. Und wenn sie jünger ist, wäre es noch besser.“

Der wählerische Landwirt, der seit 10 Jahren Single ist und mit seiner Zukünftigen gerne eine Familie gründen würde, wird in der ersten Folge von "Bauer sucht Frau" somit nicht mit von der Partie sein, wenn seine (weniger wählerischen) Kollegen von Moderatorin Inka Bause (46) auf dem Scheunenfest ihre möglichen Herzdamen vergestellt bekommen.

RTL muss unterdessen eine verlängerte Casting-Runde für Herbert-interessierte Damen einlegen. Ob sich nach den Äußerungen des anspruchsvollen Rinderzüchters jedoch noch so viele Bewerberinnen finden, bleibt abzuwarten...