Narumol und Josef: Deshalb scheitern viele "Bauer sucht Frau"-Beziehungen

Josef und Narumol sind das Traumpaar von „Bauer sucht Frau“. Seit mittlerweile sechs Jahren ist das Paar zusammen.

Narumol und Josef
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Das Paar hat jetzt nicht nur gezeigt, wie groß ihre Tochter ist, sondern haben auch erklärt, weshalb  viele andere Beziehungen von „Bauer sucht Frau“ scheitern. „Meiner Meinung nach ist es der Alltag. Die Bewerberinnen wissen nicht, wie schwer der Alltag sein kann. Wenn man dann nicht die richtige Liebe gefunden hat und füreinander 100 Prozent da ist, dann geht es auseinander“, erklärt Narumol in einem Interview mit RTL.

„Ich denke viele Beziehungen scheitern auch, weil oft auf dem Land Jung und Alt einen Haushalt führen. Dann gibt es Probleme mit den Schwiegereltern und man streitet sich über die Haushaltsführung und ähnliches. Jeder hat dann auch andere Interessen. Das ist für die Frauen nicht leicht. Viele heiraten vielleicht auch zu schnell, ohne es sich genau zu überlegen. Da ist die Hofwoche grad vorbei, da werden schon Hochzeitspläne geschmiedet. Das ist alles zu früh. Und dann merken die Paare nach einem Jahr, dass sie doch nicht zusammen passen und müssen geschieden werden. Oft spielt aber auf das Finanzielle eine Rolle oder wenn die Frau schon eigene Kinder hat“, meint Josef dazu.

Bei Josef und Narumol war das zum Glück anders. Das Kultpaar hat sich beim Scheunenfest kennengelernt und bei der Hofwoche hat es zwischen den beiden schnell gefunkt. Heute sind sie seit Jahren glücklich verheiratet und haben eine gemeinsame Tochter.