Bauer sucht Frau: Oliwia und Jörn - scheitert ihre Liebe am Alltag?

"Bauer sucht Frau"- Kandidat Jörn zeigt Oliwia seinen Alltag. Doch ein harmloser Wocheneinkauf entpuppt sich als Herausforderung für das Paar...

Bauer sucht Frau: Oliwia und Jörn
Foto: MG RTL D / Christian Stiebahl

"Bauer sucht Frau"- Kandidat Jörn und seine Oliwia schweben auf seinem Hof in Namibia derzeit auf Wolke sieben. Landwirt Jörn legte sich auch extra ins Zeug, um das Herz der hübschen Polin zu erobern. So buchte er eine romantische Safari und organisierte ein Kennenlernen mit Familie und Freunden. Aber damit sich der Trip für Oliwia nicht wie Urlaub anfühlt, will der 38-Jährige seiner Liebsten jetzt seinen Alltag zeigen. Und was eignet sich da besser, als eine gemeinsame Shopping-Tour? 

Schäfer Heinrich
 

"Bauer sucht Frau"-Schäfer Heinrich: Pleite-Schock! Steht sein Hof vor dem Aus?

 

"Bauer sucht Frau": Oliwia ist überrscht von Jörns Shopping-Gewohnheiten

Doch anders als in Deutschland, ist die nächste Shopping-Möglichkeit für das "Bauer sucht Frau"-Paar 65 Kilometer entfernt vom Hof des Rinderzüchters. Die enorme Strecke, die man in Namibia für einen Einkauf zurücklegen muss, ist erstmal ungewohnt für Oliwia. Aber nicht nur die, sondern auch die Einkaufshalle an sich. Die ist nämlich im XXL-Format. "Aus Europa kenne ich das halt nicht. Man geht dort in den Supermarkt, kauft ein und packt das selbst in den Einkaufskorb ein," sagt Oliwia etwas überfordert, als die zum ersten Mal sieht, wo Jörn seinen Wocheneinkauf erledigt. Kein Wunder, dass bei der Entfernung die Menge des Einkaufs auch keine kleine ist. Doch  Oliwa nimmt's gelassen: "Ich könnte mich anpassen. Ich habe es mir ehrlich gesagt, viel schwieriger vorgestellt", gibt sie zu. Ob sie diesen etwas ungewöhnlichen Alltag auch in Zukunft zusammen bewältigen?