Beatrice Egli: Für immer nach Australien? Sie fasst einen radikalen Entschluss

Beatrice Egli hat sich verliebt. In Australien! So sehr, dass sie sich sogar ein Leben in Down Under vorstellen kann...

Sängerin Beatrice Egli
Foto: Getty Images

Mit ihrem neuen Hit „Terra Australia“ überraschte Beatrice Egli (30) ihre Fans. Wieso eine Schweizerin über das ferne Outback singt? Die Schlager-Queen schwärmt nun gegenüber "Closer" von einer spannenden Reise und heißen Begegnungen...

"Ich bin im Dezember letzten Jahres direkt nach dem Ende meiner Tour nach Australien geflogen. Schon seit ich 16 Jahre alt war, wollte ich dorthin. Die letzten sechs Jahre war ich nur unterwegs – ich kenne weder Sonntage noch Urlaub. Ich habe mich dann wirklich auf eine Zeit ohne Termine gefreut und auf das, was das Leben noch mit sich bringt, was ich die Jahre über nicht hatte", erzählt Beatrice Egli.

Inzwischen ist die Schlager-Queen zurück in der Heimat, doch die Erinnerungen an ihre Reise sind noch immer präsent. "Die ersten drei Wochen bin ich mit meinen Freunden gereist. Das war während Weihnachten und Neujahr. Wäre ich da allein gewesen, hätte ich nur geweint. Wir sind zu fünft im Camper gereist – ein Ehepaar, zwei Kinder und ich –, das habe ich total genossen. Danach war ich aber auch wirklich bereit, allein zu reisen", lacht sie.

 

In Australien erlebte Beatrice Egli ein Abenteuer

Dass sie in Australien kaum jemand kennt, hat Beatrice besonders genossen - und die Freiheit. "Mal habe ich im Auto geschlafen, mal eine Nacht durchgemacht, weil ich noch auf einer coolen Party oder einem Konzert gelandet bin. Ich habe es richtig genossen, Mensch zu sein. Nicht Beatrice, die Sängerin, nicht Beatrice, die Moderatorin, sondern einfach ein Schweizer Mädchen, das eine Auszeit macht und auf Reisen geht. So habe ich Menschen kennengelernt, die ich sonst nicht getroffen hätte", verrät sie.

Beatrice Egli
 

Beatrice Egli: Neuer Freund? Jetzt verrät sie ihr Geheimnis

Auch ein sexy Surfern ist sie näher gekommen. "Wie man sich das vorstellt: braun gebrannt und mit Salz auf der Haut… Das Klischee gab es in Massen zu sehen. Aber mit den Surfern ist es ähnlich wie mit meinem Beruf. Wenn die auf den Wellen sind, sind sie auf den Wellen und sind unglaublich fokussiert. Trotzdem gab es da Begegnungen, aber nicht so, dass ich zurückgekommen bin und jetzt eine Wohnung für zwei suchen müsste…" Eine Liebe auf Distanz kommt für Beatrice nicht infrage. "Eine Fernbeziehung geht auf die Distanz Hamburg–Schweiz oder Berlin–Köln. Aber alles, was unterschiedliche Zeitzonen hat, stelle ich mir schwierig vor. Bei mir war aber auch das Verlangen, jemanden zu finden, gar nicht da. Ich wollte einfach Zeit für mich haben und hatte gar keine Lust auf dieses 'Wo kommst du her? Was machst du?'."

 

Wandert Beatrice Egli jetzt dauerhaft aus?

Nach ihrer Australien-Reise kann sich Beatrice Egli durchaus vorstellen, für immer nach Down Under zu ziehen. "Generell ist es schon ein Land, in dem ich mir vorstellen könnte zu leben. Vor allem im Winter. Ich bin ein Mensch, dem der Winter schwerfällt. Es ist dunkel, es ist kalt. In Australien findet das Leben auf der Straße statt, deshalb kann ich mir ein Leben dort schon vorstellen. Aber erst mal kommt das noch lange nicht infrage. Vielleicht im Herbst meines Lebens. Aber nicht jetzt, in meinem Frühling…" Ihren Fans bleibt sie also wohl in nächster Zeit in Europa erhalten...