Beatrice Egli: Jetzt spricht ihr Ex-Produzent

Beatrice Egli zofft sich derzeit mit ihrem ehemaligen Produzenten. Die Schlagersängerin zog gegen ihn vor Gericht, weil er ihr Geld schulde.

Beatrice Egli hat Zoff mit ihrem Ex-Produzenten
Beatrice Egli hat Zoff mit ihrem Ex-Produzenten
Foto: Getty Images

Der schlägt nun zurück und kann sich die Vorwürfe nicht erklären.

Zwei Jahre, bevor Beatrice Egli DSDS gewonnen hat, sang sie eine CD ein, produziert von Elmar Fürer. Zehn Prozent Gewinnbeteiligung sei ausgehandelt worden, ein lukratives Geschäft für die Schweizerin – aber so richtig erfolgreich wurde ihre CD erst nach der Castingshow. Doch Geld habe sie keines gesehen, verklagte deshalb Elmar Fürer auf mehrere Tausend Euro.

Nun erklärte der Beschuldigte selbst, er sei seinerseits sehr enttäuscht von Beatrice Egli: „Ich bin menschlich sehr enttäuscht, mich auf diese Weise mit Frau Egli auseinandersetzen zu müssen und juristisch angegriffen zu werden“, sagte er gegenüber Blick.ch.

Er sei immer hinter ihr gestanden, ihr Erfolg teilweise sein Verdienst: „Ich habe sie gefördert, aufgebaut und sie auf ihren Wunsch hin vertraglich freigegeben, damit sie überhaupt bei 'Deutschland sucht den Superstar' dabei sein durfte. Sonst hätte sie nicht teilnehmen können.“ Das bedeute aber auch, dass sie -aufgrund der Vertragsauflösung- keinen Anspruch mehr auf die 10 Prozent gehabt habe.

Beatrice Egli, der die heile Schlagerwelt sehr viel lieber ist, hat sich dazu bisher noch nicht wieder geäußert.