Beatrice Egli: Zoff mit Ex-Produzent

Sie ist eine der erfolgreichsten Stars des deutschen Schlagers und hat seit Kurzem sogar eine eigene Show in der ARD: Sängerin Beatrice Egli (27).

Seit die schöne Blonde 2013 den Siegertitel bei "Deutschland sucht den Superstar" holte, ging die Karriere der 27-Jährigen mit ganzen 15 Gold- und Platinplatten durch die Decke.

Beatrice Egli
Foto: Wenn

Auch ihr erstes Album "Feuer und Flamme“, welches Beatrice zwei Jahre vor ihrem DSDS-Sieg mit Ex-Produzent Elmar Fürer (59) herausgebracht hatte, profitierte von der neugewonnenen Bekanntheit der Sängerin - anders als Beatrice selbst...

Denn wie die Sängerin nun verkündete, sah sie aus den Einnahmen, die Fürer nach ihrem DSDS-Sieg mit dem Album machte, keinen müden Cent!

Obwohl die Platte ein Dauerbrenner in den Charts war, sogar Gold-Status erreichte und innerhalb der Branche eine Gewinnbeteiligung von mindestens 10 Prozent gängig sei, soll Beatrice komplett leer ausgegangen sein.

So bestätigte die 27-Jährige gegenüber der Bild:

„Das ist tatsächlich eine aus meiner Sicht sehr unerfreuliche Geschichte. Ich habe die CD 2011 mit viel Herzblut eingesungen. Doch bis heute habe ich für meine Arbeit noch keinen einzigen Cent bekommen.“

Wie es scheint, ist der Schlager-Sängerin jetzt endgültig der Kragen geplatzt: Vor Gericht verklagt Beatrice ihren Ex-Produzenten Fürer nun auf mehrere Zehntausend Euro.

Fürer bestätigte, kein Geld an seine ehemalige Künstlerin ausgezahlt zu haben, dies sei jedoch vertragskonform. „Das ist eine Sache, die jetzt über Juristen läuft und sich noch hinziehen kann“, so der Produzent gegenüber der Bild.