intouch wird geladen...

Benjamin Piwko & Isabel Edvardsson: Süße Gefühlsbeichte!

Wie schön! In einer überraschenden Beichte gibt Benjamin Piwko nun intime Einblicke in seine Beziehung zu Tanzpartnerin Isabel Edvardsson und plaudert über sein neustes Projekt…

In der vergangenen "Let's Dance"-Staffel ließen Benjamin und Isabell definitiv alle Fan-Herzen höher schlagen. Die beiden bewiesen, dass sie auf dem Tanzparkett ein absolut eingespieltes Team sind. Aber auch privat verstehen sie sich prima. So erklärt Benjamin gegenüber "Intouch-Online": "Isabel und ich sind sehr gute Freunde geworden. Wir sehen uns regelmäßig und wir können viel voreinander lernen und vielen Menschen durch unsere Tänze Freude bereiten." Kein Wunder, dass er der "Let's Dance"-Tour schon vor Beginn entgegenfieberte: "Das wird wie eine große Klassenfahrt mit allen meinen Freunden." Aber nicht nur die "Let's Dance"-Tournee sorgt momentan in Benjamins Leben für jede Menge Begeisterung...

Benjamin möchte ein Zeichen setzten

Obwohl Benjamin mit der "Let's Dance"-Tournee alle Hände voll zu tun hat, hat er es geschafft, ein Buch zu schreiben. Damit möchte er den Lesern vor allem die Augen öffnen und als Quelle der Kraft dienen: "Mein Buch soll inspirieren und den Menschen zeigen, man kann alles schaffen, wenn man an sich glaubt. Es heißt immer, ich habe ein Handicap, aber das stimmt nicht. Ich finde, ich habe eine Superpower, denn ich kann Menschen anhand ihrer Körpersprache und kleinster Bewegungen und Regungen im Gesicht lesen. Anhand von Anekdoten aus meinem Leben zeige ich, wie jeder diese 'Superpower' lernen kann."

Er fügt hinzu: "Ich möchte den Menschen ja immer zeigen, dass man als Gehörloser nicht behindert ist. Menschen bauen immer Wände auf - ich möchte sie einreißen. Ich glaube daran, dass alle Menschen gleich sind. Wir haben unterschiedliche Stärken und Schwächen, die Verschiedenheiten sind eine Bereicherung, keine Bedrohung. Das möchte ich mit dem Buch zeigen." Ehrliche Worte, die verdeutlichen: Benjamin ist ein absoluter Power-Mann!

Oh je! Was hat sich Sarah Lombardi nur dabei gedacht?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';