Bert Wollersheim

Bert Wollersheim hat 350.000 Euro Schulden und sucht einen Job über Facebook

09.05.2017 > 12:40

© Facebook / Bert Wollersheim

Bert Wollersheim hat 350.000 Euro Schulden und sucht einen Job über Facebook - So richtig klar war es nicht, wie es um die Finanzen des ehemaligen Düsseldorfer-Rotlicht-Barons steht. Einerseits hieß es immer wieder, er sei pleite, andererseits hieß es dann wieder, es sei gar nicht so dramatisch, wie berichtet wurde. Fakt ist nun aber, dass er nun Steuerschulden aus den Jahren 2007 und 2008 hat, die ihn auffressen.

Muss Bert Wollersheim ins Gefängnis?

Wegen Steuerhinterziehung: Muss Bert Wollersheim ins Gefängnis?

"Alt werden ist scheiße und arm alt werden ist richtig scheiße", postet Bert Wollersheim bei Facebook und wendet sich an seine Fans. "Ich brauche eine neue Geschäftsidee. Wäre schön, wenn sich mal jemand meldet, denn ich hab immer noch mich und ich schätze, das ist gar nicht so schlecht." Berti sucht einen neuen Job, eine neue Aufgabe und eine Möglichkeit seine Schulden zu begleichen.

 

Bert Wollersheim: Ohne eine Idee könnte er im Gefängnis landen

Sophia Wollersheim scheint es finanziell deutlich besser zu gehen. Doch die Steuerschulden will sie für Bert nicht begleichen: „Ich unterstütze Bert mit monatlichen Zahlungen auch neun Monate nach unserer Trennung noch. Ich kann aber nicht auch noch die Strafe für ihn bezahlen. So reich bin ich nun auch wieder nicht.“

Wie es mit Bert Wollersheim nun weitergeht, steht also noch in den Sternen. Im schlimmsten Fall landet Bert im Gefängnis. „Selbst wenn ich nur zu einer Geldstrafe verurteilt werde, aber dann nicht zahlen kann, wandere ich ins Gefängnis“, erklärt er seine prekäre lage gegenüber der Bild.

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion