Bert Wollersheim hat genug von der "Dschungel-Kacke"

Er erfüllt rein optisch die schrägsten Zuhälter und Macho-Klischees, war ein König des Düsseldorfer Rotlichtmileus und doch zeigt sich Bert Wollersheim gerade als wirklich liebevoller Ehemann, dem seine Frau Sophia Wollersheim unglaublich fehlt. Würde sie diese Worte lesen, würde sie wohl spontan auf die Dschungelkrone pfeifen.

Sophia und Bert Wollersheim
Foto: wenn

"Langsam habe ich keinen Bock mehr, die Zeit ohne mein Weib zieht sich wie ein Kaugummi", wettert Bert. Und dann weiß er auch noch, dass er sie nicht direkt nach dem Auszug in seine Arme nehmen kann, weil ihm die Einreise nach Australien verwehrt wurde. Die Zeit ohne Sophia lenkte sich Bert mit seinem Kumpel Marko Hebener auf Gran Canaria ab. Aber so richtig will das nicht funktionieren. 

"Ich habe nicht gedacht, dass sie mir so sehr fehlen würde. Ich bin echt froh wenn diese Dschungel-Kacke zuende ist", schimpft er weiter.

Vielleicht macht er sich auch einfach langsam Sorgen, denn die letzten Tage wurde Sophia besorgniserregend wunderlich.