Betty Cuthbert: Olympiasiegerin gestorben

InTouch Redaktion
Betty Cuthbert: Olympiasiegerin gestorben
Foto: dpa

Betty Cuthbert ist tot. Die australische Olympiasiegerin starb im Alter von 79 Jahren, wie der Australische Leichtathletikverband bestätigte.

Sie war die einzige Sportlerin, die über 100, 200 und 400 Meter Olympiagold Gold holte –bei den Spielen 1956 über 100 und 200 Meter und mit der 4x100-Meter-Staffel, später auch im Einzelrennen über 400 Meter in Tokio. Betty Cuthbert stellte in ihrer aktiven Sportkarriere 16 Weltrekorde auf.

Seit längerem litt Betty Cuthbert an Multipler Sklerose und saß im Rollstuhl. "Es ist sehr traurig, einen derart großartigen Champion zu verlieren. Betty hat über Jahre gegen ihre Krankheit gekämpft und dabei ungeheuren Mut bewiesen, aber viel wichtiger war, dass sie immer gelächelt hat", sagt das australische IOC-Mitglied John Coates.