Beyonce: Hat Jay-Z sie mit Sängerin Mya betrogen?

Die Krisengerüchte halten sich seit Monaten beharrlich. Beyoncé (32) und Jay-Z (44) beeilten sich jedoch immer zu betonen, dass mit ihrer Ehe alles zum Besten stehe.

Hat Jay-Z Beyoncé betrogen?
Foto: gettyimages

Bis jetzt zumindest...

Zum ersten Mal hat Beyoncé jetzt ganz konkrete Hinweise darauf geliefert, dass ihr Ehemann sie womöglich betrogen hat.

Bei einem Konzert in Ohio brachte sie die Gerüchteküche ordentlich zum Brodeln. Sie veränderte den Text ihres Song "Resentment" so, dass er beim Publikum einige Fragen aufwarf.

Statt "Been riding with you for six years" sang sie "Been riding with you for 12 years".

12 Jahre - solange sind Beyoncé und Jay-Z inzwischen ein Paar. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass das Lied von ihrer Ehe handelte?

Weiter sang sie sinngemäß: "Schau, was du mir angetan hast. Ich schaue in ihre Augen und sehe, dass sie die Hälfte von mir hatte. Sie ist nicht einmal die Hälfte von mir."

Und: "Ich habe versucht, es zu vergessen, aber ich bin voller Groll. Ich weiß, sie ist sehr attraktiv, aber ich war zuerst hier."

Während ihrer Performance trug Beyoncé ein Brautkleid. Ebenfalls ein Symbol?

Mit diesem Auftritt verstärkte sie jedenfalls die Gerüchte, dass Jay-Z über lange Zeit eine Affäre mit R&B-Sängerin Mya (34) gehabt haben soll. Die beiden hatten im Jahr 2000 zusammengearbeitet. Er soll sie sogar finanziell unterstützt haben.

Ein offizielles Statement zu Fremdgeh-Gerüchten gab es bisher jedoch noch von keinem der Beteiligten...