Bill Cosby: Gegen Millionen-Kaution auf freiem Fuß

InTouch Redaktion
Bill Cosby: Gegen Millionen-Kaution auf freiem Fuß
Bill Cosby ist auf Kaution frei Foto: Getty Images

Gestern war es soweit, der Missbrauchs-Skandal um den Schauspieler Bill Cosby ging in die heiße Phase.

Nachdem die Staatsanwaltschaft Montgomery County gegen den 78-Jährigen Klage wegen schwerer sexueller Nötigung in einem Fall aus dem Jahre 2004 erhoben hatte, musste der Hollywood-Star in Pennsylvania zum ersten Mal vor Gericht vorstellig werden.

Laut CNN verzichtete Cosby in der Anklage-Vernehmung dabei auf eine eigene Aussage.

Das Gerichtsgebäude konnte der Schauspieler jedoch vorerst als freier Mann verlassen - allerdings mit deutlich weniger tiefen Taschen: Die Kaution des 78-Jährigen wurde laut dem Branchenportal "TMZ" auf rund eine Millionen US-Dollar (920.000 Euro) in bar festgelegt.

Das Geld müsse Cosby in Raten abstückeln, wobei die erste Anzahlung in Höhe von 100.000 US-Dollar bereits geleistet worden wäre.

Der Missbrauchs-Skandal um Bill Cosby war ins Rollen gekommen, nachdem mittlerweile über 30 Frauen den ehemaligen Comedy-Star beschuldigt hatten, sie unter Drogen gesetzt und anschließend sexuell missbraucht zu haben.

Cosby selbst bezeichnete sich als unschuldig und stellte sich als Opfer des Staatsanwalts dar. In gleicher Weise verlauteten auch die Anwälte des Schauspielers, eine „starke Verteidigung gegen diese ungerechte Anklage“ führen zu wollen.

Zu einer ersten Anhörung im Cosby-Fall soll es voraussichtlich Mitte Januar kommen.