Bill Cosby wurde schuldig gesprochen!

InTouch Redaktion
Bill Cosby hat erstmals den Missbrauch zugegeben
Foto: Ethan Miller/Getty Images

Jetzt ist es endlich offiziell und vor allem für die vielen Opfer eine Genugtuung! Bill Cosby wurde wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen. Jetzt könnte er für den Rest seines Lebens ins Gefängnis gehen!

Bill Cosby wird nicht wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt.
 

Bill Cosby: Enthüllungsbuch über Doppel-Leben

 

Bill Cosby: Droht ihm lebenslang Knast?

Am Mittwoch begann die Beratung der Jury um das Urteil gegen Bill Cosby. Wie berichtet wird, soll es rund 13 Stunden gedauert haben, bis die Entscheidung stand. Bill Cosby wurde in allen drei Anklagepunkten für schuldig gesprochen: sexueller Missbrauch ohne Einwilligung, nach der Einwirkung von Medikamenten und während der Bewusstlosigkeit der Frauen.

Für jeden Punkt könnte Bill Cosby zehn Jahre hinter Gittern bekommen. Dies wären insgesamt 30 Jahre! Das genaue Urteil wird allerdings später bekannt gegeben. Doch die Entscheidung an sich, ist vor allem für die Opfer eine Befriedigung.

 

Bill Cosby: Gerechtigkeit für die Opfer

Mehr als 50 Frauen outen sich als Opfer von Bill Cosby. Jetzt bekommen sie endlich ihre Gerechtigkeit!

"Heute können wir endlich sagen, dass der Gerechtigkeit genüge getan wurde", erklärt der Staatsanwalt Kevin Steele in einer Pressekonferenz. "Er nutzte seine Prominenz. Er nutzte seinen Wohlstand, sein Netzwerk aus Unterstützern, um seine Verbrechen zu vertuschen. Jetzt wissen wir, wer der wahre Bill Cosby war."