Birgit Schrowange: Radikaler Schnitt! Trennung von ihrem Nachnamen

Birgit Schrowange erlebt gerade aufregende Zeiten: die Hochzeit mit Freund Frank, das Aus als RTL-Moderatorin - und es steht sogar noch eine weitere drastische Veränderung bevor...

Birgit Schrowange
Foto: Getty Images

Es die große Frage, die sich wohl so ziemlich jede angehende Braut stellt: Behalte ich meinen Nachnamen - oder nehme ich den des Partners an? Auch Birgit Schrowange bereit diese Entscheidung gerade Kopfzerbrechen - schließlich ist sie mit ihrem Nachnamen sogar in ganz Deutschland bekannt. Und doch hat sie nun einen überraschenden Entschluss gefasst...

Im Gesprach mit dem "Kölner Treff" verriet die 61-Jährige: "Mein Name ist ja auch schon so schrecklich. Ich könnte ja einen Doppelnamen haben: Schrowange-Spothelfer. Ja, warum nicht?", überlegte die Moderatorin. Ob sie es mit dem Doppelnamen wirklich ernst meinst oder ob sie es sich bis zum Gang vor den Altar doch noch mal überlegt, verriet sie allerdings nicht.

 

Birgit Schrowange verändert ihr Leben

Einen Neuanfang wagt Birgit Schrowange gerade nicht nur in privater Hinsicht, sondern auch in beruflicher. Nach über 25 Jahren wird sie die Moderation von "Extra" an Nazan Eckes übergeben. "So eine innere Stimme, die hat mir gesagt: 'So, Schrowi, jetzt ist gut, jetzt ist Schluss, du musst jetzt aufhören.'" Auch ihr im letzten Jahr begangener 60. Geburtstag hat sie dazu gebracht, ihr Leben zu überdenken. "Ich will einfach nur noch das machen, was mich erfüllt, was mir Spaß macht. Ich möchte nicht mehr in so einem Korsett sein, also jede Woche Sendung haben."

Birgit Schrowange - graue Haarpracht
 

Birgit Schrowange nach "Extra"-Aus: Auch damit macht sie jetzt Schluss

Für ihr Leben nach der TV-Rente hat Birgit Schrowange schon viele Pläne. "Ich möchte einfach frei sein und noch viele Dinge erleben, schöne Dinge erleben, reisen und alles Mögliche." Bleibt abzuwarten, ob sie das als Birgit Spothelfer oder Birgit Schrowange-Spothelfer tun wird...

Mit dieser Frisur sorgt Birgit Schrowange kürzlich für Furore: