Blut und Schmerzen: Vorsicht vor Instagram-BH!

InTouch Redaktion

Es klingt wie der Frauen-Traum schlechthin: Ein selbstklebender, rückenfreier BH - dazu noch mit Push-up-Effekt und bequem. Leider entwickelte sich dieser Traum für einige Käuferinnen jetzt zum Albtraum.

Vorsicht vor dem Instagram-BH
Foto: Instagram/instacurve

Der Klebe-BH, der auf Instagram derzeit in etlichen gesponsorten Posts unter dem Kennwort #InstaBra oder #InstagramBra beworben wird, ist doch eher ein Autsch-BH, als ein Traum-BH. 

Fotos von fiesen Blutergüssen und sogar blutenden Wunden kursieren im Netz. Eine Betroffene: Eine Userin mit dem Namen "embodoe". Sie schreibt, dass der starke Klebestreifen des BHs ihr beim Ausziehen fast die Haut abziehe. Außerdem schnüre er ihr das Blut ab. Und tatsächlich: Auf dem von ihr geposteten Video ihrer Brüste sind starke Blutergüsse zu erkennen, die das beweisen.

Als sich die Betroffene beim Shop "Insta Curvé" meldete, über den sie den BH gekauft hatte, antworteten die ihr nur, dass sie beim Ausziehen des BHs vorsichtiger hätte sein sollen. Doch die Instagram-Nutzerin ist nicht das einzige Opfer des vermeintlichen Super-BHs.

Alessandra Ambrosio wird dieses Jahr den Fantasy Bra präsentieren
 

Große Ehre für Alessandra Ambrosio: Sie trägt den 2,5 Millionen-Dollar-BH!

Auch andere Käuferinnen beschwerten sich öffentlich. "Ich habe niemals zuvor in meinem Leben solche Schmerzen gehabt", schreibt Jami Catherine Moran Jessop auf Facebook. Sie kaufte den BH bei "Amazon". Bei ihr bildeten sich darunter Blasen, die sie sich beim Ausziehen unter Schmerzen aufriss. Blutende Wunden waren die Folge.

Ihre Message an alle Frauen: Lasst die Finger von diesem BH! "Ich würde niemandem empfehlen, sich so ein Teil zu kaufen. Ich werde es nie wieder machen", schreibt sie zu den Bildern ihrer Verletzungen. Verständlich.