Bobbi Kristina: Jetzt sprechen ihr Ex und ihr Vater

Bobbi Kristina starb im zarten Alter von 22 Jahren. Nun wurde ihr Autopsiebericht veröffentlicht und enthüllte, dass die Tochter von Whitney Houston unter Drogeneinfluss in ihrer Badewanne ertrank.

Bobbi Kristinas Vater ist empört
Bobbi Kristinas Vater ist empört
Foto: GettyImages/Christopher Polk

Sowohl ihr Ex-Freund Nick Gordon, als auch ihr Vater nahmen den Bericht zum Anlass, sich noch einmal zu dem Thema zu äußern. "Ich bin so froh, dass der ganze Scheiß jetzt endlich vorbei ist", erklärt Nick gegenüber DailyMail. "Ich wünsche meinem Mädchen alles Gute zum Geburtstag. Mehr kann ich nicht sagen, aber das tut gut".

Die Familie der Verstorbenen kann allerdings nicht vergessen, dass Gordon bisher im Verdacht stand, für den Tod von Bobbi verantwortlich zu sein. Die Mordanschuldigungen sind für sie immer noch aktuell.

"Zunächst einmal, heute vor 23 Jahren, wurde Bobbi Kristina geboren“, erzählt ihr Papa Bobby Brown. „Krissy wird für immer in meinem Herzen und meinem Geist weiterleben. Ich liebe mein kleines Mädchen. Dass Nachrichten den Autopsiebericht meiner Tochter anfragen und ihn bekommen, bevor irgendjemand für ihren Tod zur Rechenschaft gezogen wurde, finde ich unglaublich. Bitte betet für meine Familie“. Für ihn steht immer noch fest, dass es sich um Fremdverschulden handeln muss.