Boris Becker: Das hat Oliver Pocher wirklich mit seinen Pokalen vor!

In diesem Leben werden Boris Becker und Oliver Pocher wahrscheinlich keine Freunde mehr.  Dabei hatte der Komiker keine bösen Absichten, als er bei einer Zwangsversteigerung zwei Pokale des Tennis-Stars ersteigerte.

Die Pokale von Boris Becker wurden versteigert
Foto: GettyImages

Als die Pokale von Boris Becker zwangsversteigert wurden, ergatterte ausgerechnet Oliver Pocher zwei der begehrten Teile. Es ist kein Geheimnis, dass die beiden Männer nicht unbedingt die besten Freunde sind. In der Vergangenheit machte sich der Comedian schon mehrfach über die Tennislegende lustig.

Boris Becker
 

Boris Becker: Schlimme Demütigung

 

Alles für den guten Zweck

Zunächst vermuteten viele Fans, dass Pocher den 51-Jährigen mit der Aktion demütigen will. Doch nun erklärt der "Let's Dance"-Star gegenüber RTL, dass die Sache eigentlich gar kein Seitenhieb sein sollte. "Für mich war es eine komplette Charity-Aktion", sagt er. "Wir werden uns sicherlich zu gegebener Zeit eine schöne Aktion ausdenken, wie diese Pokale an den Höchstbietenden und für einen guten Zweck rausgehen."

Dabei dürfte sicherlich eine ziemlich hohe Summe zusammenkommen. Immerhin hat der Freund von Amira Aly ganze 26.500 Euro für die beiden Erinnerungsstücke ausgegeben. Doch er könnte sich auch vorstellen, die Pokale wieder an Boris zurückzugeben. "Er kann sie auch gerne wieder haben - ohne einen Finanzplan", so Pocher. "Da werden wir uns auch gerne auf einen kleinen Finderlohn sicherlich noch einigen können."

Zuletzt sorgte Boris Becker mit diesem Flirt für einen riesen Skandal: