Boris Becker: Shitstorm nach peinlichem Instagram-Post

InTouch Redaktion
Boris Becker wird verspottet
Foto: Instagram/@borisbeckerofficial

Eigentlich wollte Boris Becker auf seinem Instagram-Account nur zeigen, was wirklich dafür nötig ist, Erfolg zu haben. Doch dieser Schuss ging nach hinten los!

Der 50-Jährige teilte das Bild eines Eisbergs, auf dem Wörter wie „Harte Arbeit“, „Kritik“, „Ausdauer“ oder auch „Zweifel“ zu lesen sind. Wer jedoch genau hinsieht, der erkennt, dass es sich bei dem Eisberg eigentlich um eine Plastiktüte handelt, die im Wasser schwimmt.

Das Bild wurde von „National Geographic“ einst dazu benutzt, um auf die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll aufmerksam zu machen. Becker scheint das nicht gemerkt zu haben und erntete dafür reichlich Spott von seinen Followern.

„Ich finde es gut, dass Boris sich so für den Umweltschutz einsetzt... Plastikmüll in den Meeren ist ein echtes Problem“, witzelt ein User. „Nähere Betrachtungen sind ja nicht grad Herrn Beckers Stärke. Lieber immer schön auf dicke Hose machen. bzw. auf dicke Plastiktüte“, fügt ein anderer hinzu. Autsch!